Online studieren an der Hochschule Fresenius onlineplus

Online studieren an der Hochschule Fresenius onlineplus


Studieren bei onlineplus heißt:

  • Jederzeit starten und die Studiendauer individuell planen
  • Ganzheitliches Lernerlebnis mit der Lernplattform „studynet“ auf allen Endgeräten
  • Unsere Studymags: nicht nur verständlich, sondern multimedial und ansprechend
  • Persönliche Betreuung durch unsere studycoaches
  • 4 Wochen unverbindlich testen
Infomaterial anfordern

Sie möchten etwas zum Blättern? Unser Infomaterial gibt es sowohl zum Download als auch auf dem Postweg.

Jetzt anfordern 

Einfach anmelden

Schon entschieden? Dann laden Sie sich Ihre Anmeldung herunter und schicken uns diese per Post.

Jetzt anmelden

Ihr Studiengang auf einen Blick 

Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B. A.)
Studiendauer Individuell gestaltbar (Regelstudienzeit: 36 Monate)
Studienstart Jederzeit
Leistungsumfang 180 ECTS-Punkte
Zulassungsvoraussetzungen Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife (Abitur), allgemeine oder fachgebundene Fachhochschulreife, ohne Abitur mit Meisterprüfung oder vergleichbarer beruflicher Aufstiegsfortbildungsprüfung (z. B. Staatlich geprüfte Technikerin/Staatlich geprüfter Techniker, Betriebswirt/-in) oder ohne Abitur mit Hochschulzugangsprüfung (HZP)
Probestudium 4 Wochen
Studiengebühren des Studiengangs 375 Euro monatlich (Studiendauer 36 Monate) oder 290 Euro monatlich (Studiendauer 48 Monate)
Akkreditierungen des Studiengangs FIBAA; ZFU-Zulassung (Zulassungsnummer 160915) mehr – Die Hochschule Fresenius ist durch die ACQUIN systemakkreditiert. Der Studiengang wurde daher auch im Rahmen der Systemakkreditierung akkreditiert.
Akkreditierungen der Hochschule Fresenius Wissenschaftsrat, FIBAA, ASIIN, AQAS, ACQUIN, DQS ISO- und AZAV-Zertifizierung mehr

onlineplus live kennenlernen

Wir informieren Sie persönlich in wöchentlichen Online-Infoveranstaltungen. Darüber hinaus bieten wir Ihnen einmal im Monat die Möglichkeit, im Rahmen unseres campus days unsere Lernplattform studynet zu erkunden.

Termine checken

Profil und Karrieremöglichkeiten

Verschaffen Sie sich hier einen ersten Eindruck vom Profil des Studiengangs und den beruflichen Optionen für Absolventinnen und Absolventen.

Kaum ein Studienfach bietet vielfältigere berufliche Optionen als die Betriebswirtschaftslehre. Betriebswirtinnen und Betriebswirte werden in nahezu allen Unternehmensbereichen eingesetzt, zum Beispiel

  • im Controlling,
  • im Marketing,
  • in Human-Relations-Abteilungen,
  • im Einkauf und in der Beschaffung,
  • im strategischen und operativen Management und
  • in der Geschäftsführung.
Studienverlauf | Curriculum

Der folgenden Darstellung können Sie detaillierte Informationen zu den Inhalten der einzelnen Module, zur Anzahl der Credit Points, die Sie im jeweiligen Modul erwerben, sowie zu den Prüfungsformen in den Modulen entnehmen.

Credit Points: 5 
Inhalte:

Wenn Sie dieses Modul absolviert haben, können Sie…

  • den grundlegenden Aufbau und die Funktionsweise von Unternehmen beschreiben,
  • aus einer Perspektive heraus, die das Unternehmen als offenes, dynamisches und soziales System versteht, Fragestellungen zu managementrelevanten Betrachtungen bearbeiten,
  • Kernproblemstellungen und Instrumentarien der betrieblichen Funktionsbereiche unter Verwendung der wirtschaftswissenschaftlichen Fachterminologie erläutern,
  • die gängigen Methoden und Konzepte der Betriebswirtschaft anwenden und somit abstrakte Problemstellungen selbstständig lösen,
  • Zielsysteme von Organisationen beschreiben und darauf beruhende Handlungsempfehlungen ableiten,
  • Problemstellungen, die mit den konstitutiven Entscheidungen einer Unternehmung verbunden sind, auflisten und mit adäquaten Methoden bearbeiten,
  • Planungs- und Kontrollinstrumente sowie den generellen Aufbau von Organisationen erklären,
  • zwischen den einzelnen Teilgebieten der Personalwirtschaft differenzieren und diese erklären.

Außerdem erlangen Sie Einblicke in die Grundlagen des Innovationsmanagements, des Marketings und der Produktions- und Materialwirtschaft sowie der finanzwirtschaftlichen Unternehmenssteuerung.

Credit Points: 5

Inhalte:

In diesem Modul lernen Sie…

  • Zahlen und Daten im Sinne der beschreibenden Statistik auszuwerten, zu analysieren und geeignet darzustellen,
  • statistische Kennziffern zu berechnen und zu erklären,
  • sich kritisch mit verschiedenen Maßen zur Konzentration auseinanderzusetzen,
  • die grundlegenden formalen Elemente der Wahrscheinlichkeit kennen,
  • geeignete Berechnungsverfahren und Wahrscheinlichkeitsverteilungen auszuwählen und anzuwenden,
  • einfache parametrische und nichtparametrische statistische Schätz- und Testverfahren durchzuführen und die Ergebnisse zu interpretieren.

Credit Points: 5 

Inhalte:

Dieses Modul führt ein in die Grundlagen des Vertragsrechts. Nach einer knappen Abgrenzung des Privatrechts vom Öffentlichen Recht beschäftigen Sie sich mit der Systematik und Struktur des Bürgerlichen Gesetzbuchs sowie mit den Grundbegriffen und Grundprinzipien des Privatrechts. Sie berücksichtigen hierbei neben dem Aufbau und der Dogmatik des von einem hohen Abstraktionsgrad geprägten Allgemeinen Teils des Bürgerlichen Gesetzbuches die Systematik des Allgemeinen Schuldrechts und insbesondere des Leistungsstörungsrechts sowie ausgewählter Bereiche des Besonderen Schuldrecht, damit Sie die erlernten Inhalte in der vertraglichen Praxis anwenden können.

Wenn Sie das Modul abgeschlossen haben, sind Sie zu einer systematischen Gesamtbetrachtung des Bürgerlichen Rechts befähigt. Ferner sind Sie der Lage, praxisrelevante primär- und sekundärrechtliche Problemkonstellationen zu erkennen und zu lösen. Sie können daher insbesondere unbekannte Sachverhalte im Hinblick auf ihre Vereinbarkeit mit kodifiziertem Vertragsrecht beurteilen.

Credit Points: 5 

Inhalte:

Nach Abschluss des Moduls können Sie…

  • Ihr theoretisches Wissen selbstständig und praktisch umsetzen, indem Sie einen eigenen Businessplan erstellen,
  • Projekte in Teilabschnitte planen und diese durchführen,
  • Ergebnisse von Teilabschnitten für Dritte aufbereiten und präsentieren,
  • bei der Durchführung eines Projekts die Bedeutung der Abstimmung mit den Teammitgliedern sowie Kooperationspartnerinnen und Kooperationspartnern einschätzen,
  • Probleme und Herausforderungen der Abstimmung und Arbeit innerhalb eines Projektteams identifizieren und mit diesen umgehen,
  • sich aktiv in ein Projektteam durch konstruktive Lösungsansätze einbringen und so Probleme und Konflikte frühzeitig verhindern.

Credit Points: 5

Inhalte:

In diesem Modul lernen Sie wesentliche Trends und Herausforderung der modernen Ökonomie kennen, um die Märkte der Zukunft verstehen und nutzen zu können. Dabei identifizieren Sie die grundsätzlichen Chancen und Risiken der sozio-kulturellen globalen Megatrends für unternehmerisch verantwortliche Entscheiderinnen und Entscheider.
Weitere Inhalte in diesem Modul:

  • Unternehmensführung – Shareholder- vs. Stakeholder-Ansatz
  • Globalisierung
  • Industrie 4.0 – Internet der Dinge, Ubiquitious Computing, Ambient Intelligence, Big Data
  • Generation „Y not“ – Das Modell des Homo Oeconomicus, Work-Life-Balance, Motivation, Menschenbilder, Haltungen und Erwartungen der jungen Generation

Credit Points: 3

Inhalte:

Wenn Sie dieses Modul absolviert haben, sind in der Lage, notwendige Bedingungen

  • für ein gutes Selbst- und Zeitmanagement,
  • Lern- und Arbeitstechniken sowie
  • für das Lernen relevante Selbst- und Zeitmanagementtechniken und
  • für das Online-Lernen

aufzuzeigen.

Zum Abschluss des Moduls haben Sie die für ein modernes Online-Studium notwendigen Kompetenzen erworben.

Credit Points: 5

Inhalte:

Wenn Sie dieses Modul absolviert haben, sind in der Lage

  • ein Thema und dazugehörige Fragestellungen zu entwickeln und diese unter Berücksichtigung wissenschaftlicher Methoden und Qualitätskriterien erstmals auszuarbeiten,
  • recherchierte Literatur auszuwerten und relevante Passagen in einen neuen Zusammenhang zu transferieren,
  • die Grundlagen empirischer Forschung zu erklären,
  • mittels Literaturrecherche und -auswertung relevante Quellen zu ermitteln, diese zielführend zu nutzen sowie Quellenangaben und -verweise korrekt anzugeben.

Zum Abschluss des Moduls verfügen Sie über das theoretische und praxisbezogene Verfahrenswissen, das Sie zum wissenschaftlichen Arbeiten benötigen.

Credit Points: 5 

Inhalte:

Nach erfolgreichem Abschluss des Moduls können Sie…

  • Einzel- und gesamtwirtschaftliche Strukturen und Zusammenhänge erkennen,
  • grundlegende Gesetzmäßigkeiten wirtschaftlichen Handels und die Funktionsweise verschiedener Märkte erklären,
  • verschiedene Ursachen des Marktversagens beschreiben,
  • verschiedene wirtschaftspolitische Maßnahmen hinsichtlich ihrer ökonomischen Auswirkungen beurteilen,
  • gesamtwirtschaftliche Indikatoren kritisch hinterfragen,
  • die Bedeutung der Änderung gesamtwirtschaftlicher Indikatoren für Ihr individuelles wirtschaftliches Handeln beurteilen,
  • ökonomisches Fachvokabular zur Erklärung ökonomischer Problemstellungen nutzen,
  • mithilfe ökonomischer Theorien volkswirtschaftliche Entwicklungen und die Wirkungen wirtschaftspolitischer Maßnahmen beschreiben,
  • grafische Darstellungen für die Analyse nutzen.

Credit Points: 5

Inhalte:

Lernen Sie in diesem Modul die gesetzlichen Rahmenbedingungen der Buchführung kennen, wobei zunächst die handels- und steuerrechtlichen Buchführungspflichten im Vordergrund stehen. Anschließend erhalten Sie eine Einführung in die Technik des Buchens und in die Systematik und Logik der Buchführung. Dabei erkennen Sie, dass die Buchführung eine wichtige Koordinationsfunktion in der unternehmerischen Informationsverarbeitung hat und ein wesentliches Steuerungsinstrument jedes Unternehmens ist.

Inhalte in diesem Modul:

  • Bestands- und eigenkapitalverändernde Geschäftsvorfälle in Buchungssätze transferieren und umgekehrt
  • Kontenbezogene Erfassung/Abbildung der Vorgänge auf der Aktiv- und Passivseite der Bilanz einschließlich der Vorbereitung des Jahresab-schlusses (Aufstellen von Bilanz und GuV)
  • Rechnungslegung nach HGB und GoB
  • Internationale Rechnungslegung (IFRS) und steuerliche Gewinnermittlung für externe Adressaten
  • Das Kostenmanagement als wesentlicher Teil des internen Rechnungswesens
  • Kosten- und Leistungsrechnung als Planungsgrundlage und zur Unterstützung unternehmerischer Entscheidungen
  • Grundlagen und Grundbegriffe der Kosten- und Leistungsrechnung sowie Zwecke und Ausprägungen verschiedener Kostenrechnungssysteme
  • Erfassung und Verteilung von Kosten und Erlösen
  • Betriebliche Entscheidungen unter Rückgriff auf Deckungsbeitragsrechnungen und Break-Even-Analysen

Credit Points: 5 

Inhalte:

Das Modul beginnt mit grundlegenden Rechenverfahren und den Grundlagen der Analysis. Dabei erfahren Sie, in welchem Kontext und auf welche Weise Sie die ein- und mehrdimensionale Analysis einsetzen können, um typische Funktionen der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre zu beschreiben und zu analysieren. Außerdem lernen Sie, lineare Gleichungssysteme systematisch zu lösen. Zudem erarbeiten Sie sich spezielle Anwendungen der linearen Algebra in den Wirtschaftswissenschaften wie das Problem der linearen Optimierung unter Nebenbedingungen oder Lösungswege für gestaffelte Produktionsprozesse und die Leistungsverflechtung.

In der Finanzmathematik beschäftigen Sie sich mit der Zinsrechnung, Rentenrechnung, Tilgungsrechnung und Investitionsrechnung. Sie lernen beispielsweise festverzinsliche gesamtfällige Wertpapiere kennen und wenden dazu passende Rechenwege an. Sie lösen Grundformeln nach einer gesuchten Größe auf und lernen, mit unterjährigen Zahlungen korrekt umzugehen. Ferner ermitteln Sie näherungsweise den Zins, zu dem Leistung und Gegenleistung äquivalent sind.

Credit Points: 5 

Inhalte:

Nach der Bearbeitung des Teils „Handels- & Gesellschaftsrecht“ können Sie den Begriff des Kaufmanns und der Kaufmannseigenschaft erläutern, ihn auf unbekannte Fallkonstellationen anwenden und entsprechend bewerten. Sie sind in der Lage, ein Handelsregister zu lesen und können die Folgen von Einträgen ebenso wie das Schweigen des Handelsregisters zu bestimmten Tatsachen beurteilen. Außerdem können Sie die Besonderheiten des Handelsverkehrs ermitteln und diese als Sonderprivatrecht der Kaufleute von allgemeinen privatrechtlichen Vorgaben abgrenzen. Im Gesellschaftsrecht können Sie die verschiedenen Gesellschaftsformen und deren Anforderungen und Folgen einordnen und beurteilen, welche Gesellschaftsform in welcher Konstellation rechtlich vorteilhaft ist. Ferner können Sie die verschiedenen Stadien der Gesellschaftsgründung erläutern und hierbei auftretende rechtliche Standardprobleme erkennen und bewerten.

In der Lerneinheit „Arbeitsrecht“ beschäftigen Sie sich ausgehend vom Schutzzweck des Arbeitsrechts als „Arbeitnehmerschutzrecht“ und dem Arbeitnehmerbegriff mit den Rechten und Pflichten von Arbeitnehmern und Arbeitgebern. Sie untersuchen ausgewählte und in der Praxis besonders relevante Gesetze wie die rechtlichen Vorgaben des Kündigungsschutzes und zur Beendigung von Arbeitsverhältnissen. Beurteilen Sie unbekannte Sachverhalte im Hinblick auf ihre Übereinstimmung mit arbeitsrechtlichen Vorgaben, ermitteln Sie rechtliche Verstöße und geeignete Reaktionsmöglichkeiten und prüfen Sie deren Voraussetzungen.

Credit Points: 5

Inhalte:

In diesem Modul werden Sie Ihre Gesprächskompetenz ausbauen, indem Sie sich mit Kommunikationsmodellen und Techniken der Moderation beschäftigen, Wahrnehmungen von Interpretationen trennen und lernen, Ihre Bedürfnisse zu artikulieren und Gesprächspartnerinnen und -partnern aktiv zuzuhören. Verbessern Sie Ihre Fähigkeiten in der freien Rede vor anderen und erhalten Sie Sicherheit im Umgang mit modernen Präsentationstechniken und -medien.
Inhalte in diesem Modul:

  • Modelle der Kommunikation sowie deren Umsetzung in der Praxis, beispielsweise im Umgang mit kritischen Gesprächssituationen, bei der Begleitung von Projekten, beim Strukturieren von Abläufen oder beim Präsentieren von Ergebnissen
  • Struktur- und Prozessablauf sowie Techniken der Moderation und Situationen, in denen sie angewandt werden können
  • Struktur von fairen Verhandlungen und Interessenvertretung in Verhandlungen

Credit Points: 5 

Inhalte:

In diesem Modul beschäftigen wir uns mit den zentralen Begriffen und Grundlagen der Finanzierung. Wir beschreiben die Innenfinanzierung und Außenfinanzierung in Gestalt der Beteiligungs- und Fremdfinanzierung. Ferner erklären wir statische und dynamische Verfahren der Investitionsrechnung sowie zentrale Aspekte bei der Planung und Bewertung von Einzelinvestitionen und Investitionsprogrammen. Schließlich grenzen wir die einzelnen Aufgaben und Funktionen der Investitions- und Finanzierungslehre systematisch voneinander ab.

Im Zentrum des Themengebiets „Bilanzierung nach nationalen und internationalen Grundsätzen“ steht der Jahresabschluss. Der Jahresabschluss ist nicht allein eine gesetzlichen Regelungen unterliegende Pflichtübung für Unternehmen, sondern in erster Linie das wichtigste Instrument zur Kommunikation mit den an der Entwicklung des Unternehmens interessierten Adressaten der externen Rechnungslegung (Anteilseigner, Gläubiger, Arbeitnehmer, Öffentlichkeit etc.). Bilanzen erstellen, lesen und analysieren zu können, ist daher eine unverzichtbare Notwendigkeit für alle aktiven Teilnehmer/-innen des Wirtschaftslebens. Darum vermitteln wir Ihnen hier einschlägige Kenntnisse der Bilanzierung nach HGB, IFRS sowie steuerrechtliche Vorschriften. Praxisnah und problemorientiert lernen Sie, wie Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung, Anhang und Lagebericht erstellt werden und welche Gestaltungsmöglichkeiten gegebenenfalls bestehen. Außerdem betrachten wir die Grundlagen der Konzernrechnungslegung. Die theoretischen Bilanzierungsgrundlagen ergänzen wir um anwendungsbezogene Fallbeispiele nebst zugehörigen Lösungshinweisen. Auf diese Weise können Sie die fallbezogenen Lösungen aus bilanzanalytischer Sicht miteinander vergleichen, um damit besser einschätzen zu können, welche bilanzpolitischen Entscheidungen zu welchen bilanzökonomischen Ergebnissen bzw. Folgewirkungen führen.

Nach der Darstellung der begrifflichen Grundlagen, Aufgaben, Prozesse und Instrumente des Controllings zeigen wir Ihnen im Themengebiet „Controlling“ anhand von Beispielen, wie Controlling-Konzeptionen in den betrieblichen Funktionsbereichen praktisch umgesetzt werden und welche organisatorischen Maßnahmen zu ergreifen sind, um ein erfolgreiches Controlling sicherzustellen. Dabei vertiefen Sie ihr Verständnis der Zielsetzungen, Erfordernisse und des Einsatzes von Controlling-Instrumenten zur Planung, Steuerung, Kontrolle und Dokumentation des Unternehmensgeschehens. Auf diese Weise lernen Sie, wie planungs- und kontrollbezogene Aktivitäten zusammenspielen und wie sie steuerungsbezogene Informationen auswerten und nutzen können. Außerdem führen Sie Analysen durch und treffen Entscheidungen, die das finanzielle Gleichgewicht zwischen Liquidität und Unternehmenserfolg erhalten sollen.

Wenn Sie dieses Modul absolviert haben, können Sie…

  • die unterschiedlichen Arten der Finanzierung vergleichen, ihre Verwirklichung anhand von Kennzahlen beurteilen sowie Finanzpläne erstellen,
  • Bilanzen erstellen, lesen, verstehen und den Jahresabschluss als Informationsinstrument nutzen – insbesondere, um die wirtschaftliche Lage eines Unternehmens kompetent zu beurteilen und nach außen zu kommunizieren,
  • aussagefähige Bilanzen als Hilfsmittel verwenden, um dem Informationsinteresse der Rechnungslegungsadressaten gerecht zu werden,
  • durch den Einsatz von Bilanzierungswahlrechten bzw. durch die Anwendung von nationalen und international unterschiedlichen Bilanzierungsregelungen den bilanzökonomischen Erfolg eines Unternehmens beeinflussen,
  • mit bilanziellen Restriktionen (Bilanzierungsgeboten und -verboten) umgehen,
  • die verschiedenen Controlling-Instrumente zieladäquat nutzen, die einschlägigen Methoden umsetzen und Möglichkeiten und Grenzen einer gemeinsamen, ganzheitlichen Steuerung des Unternehmens erkennen,
  • betriebliche/unternehmerische (strategische und operative) Entscheidungen in umfassender Hinsicht vorbereiten, treffen und die jeweiligen Auswirkungen analysieren und bewerten.

Credit Points: 5

Inhalte:

Im Bereich des Personalmanagements vergleichen Sie die der Unternehmensführung zur Verfügung stehenden personalwirtschaftlichen Instrumente und beschreiben ihre spezifischen Funktionen. Dabei erkennen Sie die Zusammenhänge von personalpolitischen Entscheidungen mit strategischen und operativen Planungsvorgaben und ihre Bedeutung für eine konstruktive und leistungsfördernde Führungsphilosophie. Sie werden erkennen, dass es für einen nachhaltigen Unternehmenserfolg unabdingbar ist, das Unternehmensinteresse in Einklang mit den Bedürfnissen der Mitarbeiter zu bringen.

Eine erfolgreiche Unternehmensführung ist eine gelungene Synthese verschiedener Führungsfunktionen. Ziel dieses Moduls ist es, diese zu identifizieren und zu beurteilen, wie sich diese Funktionen wechselseitig beeinflussen. In zwei zentralen Bereichen der Unternehmensführung – Organisationsgestaltung und Planung – bieten sich Ihnen unterschiedliche Handlungsoptionen mit unterschiedlichen Einsatzbedingungen. Wenn Sie diese kennen, erwerben Sie die Fähigkeit, Entscheidungen zur Planung, Organisation und Führung zu treffen und Entscheidungen aufeinander abzustimmen.

Insbesondere lernen Sie in diesem Modul

  • verschiedene Planungsinstrumente zu analysieren und diese anhand verschiedener Einsatzmöglichkeiten zu bewerten,
  • die grundlegenden Begriffe der Organisation sowie zentrale organisationsbezogene Fragen als Grundlage unternehmerischen Denkens und Handelns kennen,
  • die klassischen Konzepte der Aufbauorganisation kennen und sind in der Lage, diese auf im Hinblick auf unterschiedliche Unternehmenstypen zu bewerten,
  • wie Sie den Stand der aktuellen Forschung in zentralen Bereichen der modernen Organisationstheorie (Transaktionskostenansatz) auf die Organisationsgestaltung anwenden,
  • die Grundidee und die Formen hybrider Organisation kennen. Anschließend können Sie die charakteristischen modernen Organisationsformen unterscheiden und deren Chancen und Risiken analysieren.
  • die Grundlagen der modernen Personalwirtschaft und des Personalmanagements kennen.

Credit Points: 5

Inhalte: Nach Abschluss des Moduls kennen Sie das Wesen und die Grundfragen des Marketings und der Marketinginstrumente. Sie verstehen den Stellenwert des Marketings in einem Unternehmen und erkennen die Anforderungen einer marktorientierten Unternehmensführung. Im Sinne einer Grundlagenveranstaltung gibt dieses Modul einen Überblick über die zentralen Aufgabenfelder des Marketing-Managements: Situationsanalyse, strategisches Marketing und operatives Marketing.

Der zweite Teil des Moduls – „Marktforschung und Konsumentenverhalten“ – vermittelt Ihnen die Kenntnisse und Methoden, die Sie für die Konzeption und Umsetzung eines Marktforschungsprojekts benötigen. Die Inhalte orientieren sich an dem Prozess der Marktforschung. Sie werden lernen, wie Sie ein Studiendesign erstellen und einen Fragebogen ausarbeiten. Mithilfe empirischer Analysemethoden gelingt Ihnen schließlich die zielgerichtete Auswertung und zielgruppengerechte Präsentation Ihres Datenmaterials.

Credit Points: 5 

Inhalte:

Die Bedeutung des E-Commerce für die Wirtschaftspraxis hat in den letzten Jahren enorm zugenommen. Darum betrachten wir in diesem Modul, wie der verstärkte Austauschprozess auf elektronischen Märkten als Unique Selling Proposition (USP) in verschiedenen Bereichen der Wirtschaft und des Handels eingesetzt werden kann. Dabei erwerben Sie praxisrelevante Kenntnisse und Fähigkeiten, mit denen Sie im Online Business und E-Commerce für Unternehmen neue Ansatzpunkte für den Aufbau von Wettbewerbsvorteilen generieren und neue Geschäfts- und Vermarktungsmodelle konzipieren.

Die Anwendung der Methoden zur Entwicklung und Bewertung von Geschäftsmodellen sowie von Geschäftsprozessen in der digitalen Wirtschaft ist ein zentraler Bestandteil in diesem Modul. Sie lernen Probleme und Herausforderungen der Abstimmung und Arbeit innerhalb eines Projektteams kennen und lernen, mit diesen umzugehen. Indem Sie sich aktiv in ein Projektteam durch konstruktive Lösungsansätze einbringen, können Sie Probleme und Konflikte frühzeitig verhindern. Schließlich sind Sie mit dem in diesem Modul erworbenen Wissen und Kenntnissen in der Lage, eine Projektarbeit innerhalb eines Projektteams zu erstellen.

Credit Points: 5

Inhalte:

Wenn Sie dieses Modul absolviert haben, können Sie sich kritisch mit den wissenschaftsspezifischen und praxisbezogenen Begrifflichkeiten im Wertschöpfungsmanagement auseinandersetzen und ihre Einsichten und Erkenntnisse argumentativ vorbringen und verteidigen.

Inhalte des Moduls:

  • Wissenschaftstheoretische Grundlagen des Wertschöpfungsmanagements
  • Betriebliche und überbetriebliche Prozesse in der Produktion, Logistik und Beschaffung
  • Inner- und überbetriebliche Zusammenhänge und Strukturen im Wertschöpfungsmanagement
  • Vorgehensweisen zur systematischen Analyse und Verbesserung im Qualitätsmanagement
  • Ansätze und Theorien des Changemanagements sowie Grundlagen strukturierter Veränderungsaktivitäten

Credit Points: 5

Inhalte:

  • Grundlagen des strategischen und des internationalen Managements
  • Kulturelle Rahmenbedingungen und ihre Wirkungen auf die globale Zusammenarbeit und Führung von Unternehmen
  • Aufgaben, Funktionen und Prozesse des strategischen Managements
  • Entwicklung und Beurteilung von strategischen Konzepte im Allgemeinen sowie speziell im Kontext einer internationalen Unternehmenstätigkeit
  • Instrumente zur Entwicklung, Bewertung und Umsetzung von (insbesondere internationalen) Strategien im Unternehmen
  • Strategische Optionen für Unternehmen aus Visionen und Zielen entwickeln
  • Unterschiedliche Formen der betrieblichen Internationalisierung

Zur Methodik: Sie entwickeln und beurteilen Lösungen für Probleme der Strategiebildung und Internationalisierung anhand aktueller Situationen und transferieren das erlernte Wissen auf praktische Fälle.

Credit Points: 5 

Inhalte:

Im Projektstudium lernen Sie den Markt und die Rahmenbedingungen von Unternehmensberatungen kennen. Sie erfahren, wie Unternehmensberatungsgesellschaften gesteuert werden und wie der Beratungsprozess in den verschiedenen Beratungsfeldern abläuft.

Im Zentrum des Projektstudiums steht eine praxisrelevante Aufgabenstellung, die Sie im Team bearbeiten. Gemeinsam erstellen Sie ein Beratungskonzept für einen (fiktiven) Kunden, das Sie anschließend überzeugend präsentieren und verteidigen. Dabei erarbeiten Sie eigene Arbeitspakete innerhalb eines Praxisprojekts eigenverantwortlich, wodurch Sie u. a. Ihre organisatorischen Fähigkeiten verbessern. Ihre Teamfähigkeit ist im Projekt gefordert, da Sie mit Ihrer Arbeit – und ggf. auch bei aufkommenden und zu lösenden Konflikten – zum Teamergebnis beitragen. Ihre Präsentationsfähigkeiten können Sie anwenden und ausbauen, indem Sie Ihre Ergebnisse persönlich und mithilfe von Medien als Teammitglied präsentieren.

Credit Points: 5

Inhalte:

In diesem Modul erhalten Sie einen Überblick über das Forschungs- und Anwendungsfeld der Corporate Social Responsibility (CSR) sowie der nachhaltigen Unternehmensführung. Wenn Sie es erfolgreich bearbeitet haben, sind Sie in der Lage, sich kritisch mit den wissenschaftsspezifischen Begrifflichkeiten auseinanderzusetzen und diese für ihre Argumentation heranzuziehen. Zudem sind Sie sensibilisiert für die gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen und die nachhaltige Unternehmenspolitik und -führung. Zur gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen gehört es auch, das Vielfaltspotenzial aller Beteiligten zu fördern und zu nutzen sowie Chancengleichheit und den Schutz vor Diskriminierung zu forcieren. Dies ist Aufgabe des Diversity Managements.
Weitere Inhalte in diesem Modul:

  • Chancen und Risiken des nachhaltigen Wirtschaftens sowie die Bedeutung der Übernahme von moralischer Verantwortung und gesetzlichen Verpflichtungen
  • CSR-Implementierungsmodelle und die Grundlagen des Nachhaltigkeitsmanagements
  • Ansatzpunkte für CSR-Maßnahmen in allen Bereichen des Unternehmens und Beratung von Unternehmen auf ihrem Weg zu einem nachhaltigkeitsorientierten Geschäftsmodell
  • Integration von CSR-/Nachhaltigkeitsaspekten in Kernprozesse von Unternehmen
  • CSR-/Nachhaltigkeitsstandards und -Zertifikate

Credit Points: 5 

Inhalte:

In diesem Modul können Sie Ihr Wissen, Ihre Fertigkeiten und Ihre Fähigkeiten zielführend und überzeugend zur Lösung von Fragestellungen im Zusammenhang mit Unternehmensgründungen und der (digitalen) Geschäftsmodellentwicklung anwenden.

Für die Projektarbeit im Team benötigen Sie vor allem folgende Kenntnisse und Fähigkeiten:

  • Projekte in Teilabschnitte gliedern, planen und durchführen
  • Ergebnisse von Teilabschnitten für Dritte aufbereiten und präsentieren
  • Abstimmung mit den Teammitgliedern sowie Kooperationspartnerinnen und Kooperationspartnern
  • Probleme und Herausforderungen der Abstimmung und Arbeit innerhalb eines Projektteams
  • Aktives Einbringen in ein Projektteam durch konstruktive Lösungsansätze, um Probleme und Konflikte frühzeitig verhindern

Credit Points: 5

Inhalte:

Nach erfolgreichem Abschluss des Moduls können Sie das Marktangebot und die Marktnachfrage mit formalen Methoden herleiten. Ferner gelingt es Ihnen, Verhaltensweisen von Marktakteuren in unterschiedlichen Marktformen analytisch zu identifizieren. Mithilfe institutionen- und verhaltensökonomischer Modellansätze werden Sie Anreizmechanismen und wirtschaftspolitische Instrumente auf einzelwirtschaftlichen Märkten und innerhalb von Institutionen analysieren. Aus den Analyse-Ergebnissen abgeleitete Lösungsansätze beurteilen Sie zielgerichtet auf individueller und gesamtwirtschaftlicher Ebene. Ferner beschreiben Sie die Funktionsweise und Wechselwirkungen gesamtwirtschaftlicher Märkte auf nationaler und internationaler Ebene.

Indem Sie mathematische und grafische Methoden anwenden, können Sie wirtschafts- und sozialpolitische Maßnahmen auf gesamtwirtschaftlicher Ebene analysieren und vor dem Hintergrund verschiedener Denkschulen Ihre Analyse-Ergebnisse zu diskutieren. Schließlich sind Sie in der Lage, die Wirkungen wirtschaftspolitischer Maßnahmen hinsichtlich der wirtschaftlichen Entwicklung mithilfe wachstumstheoretischer Modelle darzustellen sowie hinsichtlich der Kriterien nachhaltiger Entwicklung zu beurteilen.

Marketing Management I–III

Credit Points: 5

Marketing Management IV

Credit Points: 5 

Inhalte:

In den Modulen zum Schwerpunkt „Marketing-Management“ lernen Sie beispielsweise die wichtigsten Aufgaben, Entscheidungsparameter sowie das notwendige methodische Know-how der strategischen Marketing-Planung kennen. Außerdem machen Sie sich mit zentralen Maßnahmen und Methoden zur strategiekonformen Gestaltung von marktgerichteten Austauschprozessen vertraut. Ferner erhalten Sie einen detaillierten Überblick über die Inhalte, Konzepte und Methoden der Informationsgewinnung über Marktteilnehmer als zentrale Grundlage für die Planung, Umsetzung und Kontrolle strategischer und operativer Marketing-Maßnahmen. Als viertes Modul ist eine wissenschaftliche Hausarbeit vorgesehen.

Weitere Inhalte in den Modulen Marketing-Management I–III sind unter anderen:

  • Zielsetzungen und Aufgaben des strategischen Marketing-Managements
  • Anwendung strategischer Analyse- und Planungstools
  • Grundlagen, Ziele und Methoden der klassischen vier Instrumente des Marketing-Mix (Produktpolitik, Preispolitik, Kommunikationspolitik und Distributionspolitik)
  • Operatives Marketing-Management
  • Modelle und wissenschaftstheoretische Ansätze zur Erklärung des Konsumentenverhaltens
  • Planungs-, Steuerungs- und Kontrollaufgaben im Marketing-Management-Prozess (z. B. Break Even, Deckungsbeitrag, Kundenwertcontrolling, Absatzsegmentrechnungen, Vertriebskennzahlen etc.)
  • Methoden und Kennzahlen des Controllings im Bereich Marketing
Ganzheitliche Wertschöpfungssysteme I–III

Credit Points: 5

Ganzheitliche Wertschöpfungssysteme IV

Credit Points: 5

Inhalte:

In den Modulen zum Schwerpunkt „Ganzheitliche Wertschöpfungssysteme“ wird Ihnen das Prozess- und Methodenwissen vermittelt, um die wesentlichen Systeme zur Optimierung von Wertschöpfungsketten anzuwenden und umzusetzen. Dabei lernen Sie sowohl internationale Managementsysteme und deren Strukturen als auch Rationalisierungsmethoden und Theorien der Managementbewertung und Grundlagen strukturierter Verbesserungsaktivitäten kennen. Ferner setzen Sie sich mit den Methoden und Instrumenten von Führung im Hinblick auf verschiedene Veränderungs-/Verbesserungsprozesse auseinander und beschäftigen sich mit der Bedeutung von Werten als Schlüsselfaktor in einem wettbewerbsfähigen Unternehmen. Abschließend ist eine wissenschaftliche Hausarbeit vorgesehen.

Weitere Inhalte in den Modulen Ganzheitliche Wertschöpfungssysteme I–III sind:

  • Weiterentwicklung von Managementsystemen
  • Analyse- und Rationalisierungsmethoden
  • Operationalisierung von Innovations- und Krisenstrategien
  • Die Rolle der Führung im Veränderungs-/Verbesserungsprozess
Controlling I–III

Credit Points: 5  

Controlling IV

Credit Points: 5 

Inhalte:

In den Modulen des Schwerpunkts „Controlling“ lernen Sie die operativen, strategischen und internationalen Ansätze des Controllings kennen. Sie beherrschen die wesentlichen operativen Instrumente des Controllings und können diese einsetzen. Darüber hinaus werden Sie befähigt, die Unternehmenssteuerung situationsadäquat einzuschätzen und vor diesem Hintergrund strategische Handlungsanweisungen zur Ertragsoptimierung sowie zur Vorbeugung von Fehlentscheidungen im Management zu geben. Außerdem lernen Sie im zweiten Modul sowohl die Grundlagen des Controllings international tätiger Unternehmen als auch die spezifischen Einflussfaktoren, wie u. a. Wechselkursschwankungen und kulturelle Distanz, sowie ihre Handhabung kennen. Im dritten Modul erhalten Sie einen Einblick in das strategische Controlling anhand praxisnaher Studien und Fallstudien verschiedener Branchen und Unternehmen. Als viertes Modul ist eine wissenschaftliche Hausarbeit vorgesehen.

Weitere Inhalte der Module I–III des Schwerpunkts sind u. a.:

  • Grundkenntnisse des Financial Risk Management
  • Instrumentarien des operativen Controllings wie Life Cycle Costing und Grundzüge der Gemeinkostenwertanalyse
  • Unterschiedliche Bewertungsmethoden zur analytischen und kritischen Einschätzung des Wertes eines Unternehmens
  • Klassische und moderne Methoden der Unternehmensführung und des strategischen Controllings (Portfolios, Benchmarketing, Conjoint-Measurement etc.)
Internationales Management I–III

Credit Points: 5

Internationales Management IV

Credit Points: 5

Inhalte:

In den Modulen des Schwerpunkts „Internationales Management“ beschäftigen Sie sich u. a. mit Planungsprozessen in international tätigen Unternehmen. Dabei identifizieren Sie beispielsweise alternative Strategien des internationalen Markteintritts, integrieren diese zu einer kohärenten Gesamtstrategie und stellen deren unterschiedliche organisatorische Umsetzungsmöglichkeiten einander gegenüber. Außerdem werden Sie auf eine Beschäftigung in den wesentlichen Funktionen eines internationalen Unternehmens vorbereitet, indem Sie die Ausgestaltung der betrieblichen Funktionen in einer internationalen Dimension und die Bedeutung von wichtigen Querschnittsfunktionen wie dem Human Resources Management, der Beschaffung und Logistik oder dem Controlling kennenlernen. Wenn Sie sich im dritten Modul mit internationalen Wirtschaftsbeziehungen auseinandersetzen, behandeln Sie u. a. die Grundlagen des internationalen kaufmännischen Vertragsrechts unter besonderer Schwerpunktbildung des Rechtes im kaufmännischen Rechtsverkehr und des EU-Rechts, die Aufgaben von Akteuren und Institutionen der Global Governance sowie wirtschaftliche als auch politische Implikationen weltwirtschaftlicher Strukturen. Als viertes Modul ist eine wissenschaftliche Hausarbeit vorgesehen.

Weitere Inhalte der Module I–III des Schwerpunkts sind u. a.:

  • Verhaltensgrundsätze und betriebliche Entscheidungen von multinationalen Unternehmen im Kontext der internationalen Stakeholder mittels ethischer Maßstäbe
  • Besonderheiten und Wirkungen der Internationalisierung auf die betrieblichen Funktionen
  • Auswirkungen der Globalisierung auf einzelne betriebliche Funktionen
  • Aufgaben von Akteuren und Institutionen der Global Governance
  • Elemente internationaler Verträge
  • Problemkonstellationen im internationalen Rechtsverkehr

Credit Points: 5

Inhalte:

Erweitern Sie in diesem Modul Ihre schriftlichen Kompetenzen in der Fremdsprache Englisch und erwerben Sie wichtige grammatikalische Grundlagen der englischen Sprache sowie zentrale Fachausdrücke des Business English. Identifizieren Sie Wirtschafts- und Alltagssprache anhand sprachlicher und formaler Kriterien und unterscheiden Sie zwischen geschäftlichen Korrespondenzen hinsichtlich ihrer Zielgruppe und Kommunikationsabsicht.

Wenn Sie das Modul erfolgreich abgeschlossen haben, verfügen Sie über ein vielfältiges und ansprechendes Vokabular, das Sie nutzen können, wenn Sie verschiedene Korrespondenzen erstellen. Außerdem können Sie unterschiedlichen Formen der Korrespondenz für Ihre geschäftlichen Interessen auf einem professionellen Niveau erfolgreich anwenden und beurteilen.

Credit Points: 5 

Inhalte:

In diesem Modul vermitteln wir Ihnen die notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten, um mündliche Diskussionen und Verhandlungen in englischer Sprache durchzuführen. Wir versetzen Sie in die Lage, Ihren Standpunkt in unterschiedlichen geschäftlichen Situationen zu kommunizieren, Problemstellungen zu verhandeln und mit anderen Personen auf internationaler Ebene in englischer Sprache zusammenzuarbeiten und Personen anzuleiten. Nachdem Sie dieses Modul abgeschlossen haben, können Sie

  • übliche Formulierungen erkennen und einordnen,
  • Ihren Standpunkt unter Einhaltung zeitlicher Vorgaben klar und überzeugend darstellen,
  • zwischen unterschiedlichen Verhandlungsstilen unterscheiden und diese in der Praxis anwenden,
  • die Ziele ihrer Verhandlungspartner mit Feingefühl erkennen und beachten,
  • in Diskussionen und Verhandlungen ihre Interessen oder die Interessen Dritter professionell vertreten.

Credit Points: 5 

Inhalte:

In diesem Modul lernen Sie ausgewählte wissenschaftliche Konzepte und Studien zur Kultur und Kommunikation kennen. Sie reflektieren Ihren eigenen kulturellen Hintergrund und den Zusammenhang mit Ihren persönlichen Werten. Dadurch entwickeln Sie ein Gespür für kulturelle Unterschiede und entdecken, wie wichtig die kulturelle Identität im Kontext einer zunehmenden Globalisierung ist. Wenn Sie verschiedene Modelle zur interkulturellen Kompetenz und Kommunikation sowie Werkzeuge zur Beurteilung von interkultureller Kompetenz kennen, können Sie mögliche interkulturelle Herausforderungen bei der Teamarbeit, in Verhandlungen und im Führungsalltag identifizieren bzw. durch das erlernte Handwerkszeug vermeiden oder lösen. Ihre erhöhte Sensibilität für interkulturelle Aspekte und die interkulturellen Kenntnisse ermöglichen Ihnen außerdem ein souveränes Auftreten und eine erfolgreiche Kommunikation in internationalen Geschäftsbeziehungen. Als angehende Fach- und Führungskräfte können Sie sich ferner auf Auslandsentsendungen vorbereiten, interkulturelle Konflikte lösen und Verhandlungen in interkulturellen Teams führen.

Credit Points: 5 

Inhalte:

Gehen Sie auf Studienmission! Wählen Sie einen Lerninhalt, für den Sie Ihren eigenen Lernprozess erfolgreich und nachvollziehbar planen, durchführen und reflektieren. Im der Planung können Sie ergebnisorientierte eigene Lernziele festlegen und eine nachvollziehbare Zeitplanung für Ihren Lernprozess mit Aktivitäten sowie einer plausiblen Verteilung des Workloads für das Modul auf diese Aktivitäten vornehmen. Während des Lernprozesses erkennen Sie eigenständig ggf. auftretende Abweichungen von der Planung und ergreifen dann sinnvolle Gegenmaßnahmen. Dabei fassen Sie Ihren Lernprozess eigenständig und nachvollziehbar auf wesentliche Punkte im Hinblick auf das Ergebnis, den Prozess und den Ressourceneinsatz zusammen und greifen auf die erforderlichen Fachkenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten (aus anderen Modulen oder je nach Bedarf auch verbreiternd bzw. vertiefend aus eigenen Recherchen hierzu) zurück.
Folgende studymissions stehen zur Auswahl:

  1. studymission PRACTICE: Welche Problemstellungen in Verbindung mit meinem Alltag möchte ich lösen bzw. welche Innovationen in Verbindung mit meinem Alltag möchte ich vorantreiben? – Entdeckung, Analyse und Bearbeitung von Verbesserungspotenzialen des beruflichen und/oder persönlichen Alltags mit Bezug zum Studienfach.
  2. studymission FOCUS: Wozu möchte ich mehr akademisches Wissen erlangen und Fähigkeiten aufbauen? – Verbreiterung und/oder Vertiefung des erlangten Wissens sowie erlangter Fertigkeiten und Fähigkeiten.
  3. studymission VIRTUALWORLD: Wie können virtuelle Lernumgebungen im wirtschaftlichen Kontext sinnvoll eingesetzt werden? – Kennenlernen einer ausgewählten Methode am Beispiel und verallgemeinernden Auswertung der Erfahrung (als Beispiel können insbesondere Serious Games online und/oder ein optionales Angebot auf einem finalen studycamp dienen).
  4. studymission ABROAD: Wie können Erfahrungen in einem anderen Kulturraum im wirtschaftlichen Kontext sinnvoll eingesetzt werden? Planung und Auswertung der eigenen Erfahrungen aus einem selbstorganisierten Hochschulaufenthalt im Ausland (inkl. des Besuchs dortiger Lehrveranstaltungen und des interkulturellen Austauschs mit Studierenden vor Ort).

Credit Points: 12

Inhalte:

In der Bachelorarbeit bearbeiten Sie innerhalb einer vorgegebenen Frist von 12 Wochen (äquivalent zu einem Vollzeitstudium) bzw. 16 Wochen (berufsbegleitendes Teilzeitstudium) ein Problem aus dem Studiengang selbstständig nach wissenschaftlichen Methoden. Dabei entwickeln Sie eine Fragestellung mit wirtschaftswissenschaftlichem Bezug, bilden eigene Thesen und erarbeiten mithilfe wissenschaftlicher Methoden konkrete Problemlösungen. Dabei berücksichtigen Sie die relevante wissenschaftliche Literatur und argumentieren rational in einem theoretischen Bezugsrahmen. Auf diese Weise zeigen Sie, dass Sie die im Studium erworbenen Kompetenzen – insbesondere Fach- und Methodenkompetenzen – anwenden können. Der Umfang der Bachelorarbeit beträgt 35–40 Seiten bzw. maximal 60 Seiten im Falle einer empirischen Fragestellung.

14 Tage Probestudium

Testen Sie jetzt ganz unkompliziert und unverbindlich das Onlinekonzept „study3“ der Hochschule Fresenius und lassen Sie sich vom studynet, studymag und studycoach überzeugen. Einfach Testzugang erstellen und Sie sind Sie vollwertiger Studierender im Modul Selbstorganisiertes Lernen und einem Probemodul.

 

Jetzt gratis testen

Stimmen für onlineplus

Das sagen unsere Studierenden, die Wirtschaft und der Dekan/Studiengangsleiter:

„Heutzutage muss man flexibel sein, ob beruflich oder privat. Was gibt es da besseres als ein Onlinestudium, welches trotzdem sehr praxisorientiert ist? Durch onlineplus konnte ich meinen Traum wahr machen und durch eine spontane Chance ins Ausland gehen, ohne mein Studium zu unterbrechen.“

Jana Helmert onlineplus Studentin Betriebswirtschaftslehre

Jana Helmert

„Heute kommen neue Produkte in immer kürzeren Abständen auf den Markt, Technologie verändert Geschäftsmodelle und Branchen. Das verlangt eine viel offenere Haltung der nächsten Generationen, sich diesen verändernden Ansprüchen zu stellen – ein klassisches Studium mit gutem Abschluss bringt heute nicht mehr dieselbe Jobsicherheit wie vor 20 Jahren. Entsprechend ist es wichtig, dass sich auch die akademische Weiterbildung als Teil dieser Entwicklung sieht und sich den Anforderungen kritisch und konstruktiv stellt.“

Lucas von Cranach CEO und Gründer Onefootball

Lucas von Cranach

„Praxisorientiert mit einem nachhaltigen wissenschaftlichen Fundament, und dies eingebettet in die neueste mediendidaktische Gestaltung des Social Online Learning – das ist unser gemeinsames Erfolgsrezept.“

Prof. Dr. habil. Peter J. Weber Dekan Fachbereich onlineplus und Studiengangsleiter Betriebswirtschaftslehre

Prof. Dr. habil. Peter J. Weber
Jana Helmert
Lucas von Cranach
Prof. Dr. habil. Peter J. Weber

Ihre individuelle Beratung

André Goecke

André Goecke Ihr Interessentenberater

Telefon +49 40 524778-000 hello@onlineplus.de

Infomaterial per Download

Hinterlassen Sie uns Ihre E-Mail Adresse und laden Sie sich im Anschluss unser Infomaterial und die Probestudymags PDF herunter.

 

Verwendung von Cookies

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Website weitersurfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Oder mehr erfahren.