Individueller Studienverlauf
Studieren ohne Bachelorabschluss
Praxisnahe Inhalte

Hier Infomaterial herunterladen!

Der Studiengang Medien- & Kommunikationsmanagement (M. A.) der Hochschule Fresenius onlineplus vertieft zum einen Ihre Managementkenntnisse und zum anderen Ihr Know-how im Medienmanagement sowie der Unternehmenskommunikation. Mit diesem Master-Fernstudium im Bereich Medien- und Kommunikationsmanagement haben Sie die Möglichkeit, sich flexibel neben dem Beruf weiterzubilden.

Bei onlineplus können Sie jederzeit starten und sich Ihr Fernstudium individuell nach Ihren Bedürfnissen und Ihrem Zeitplan einteilen. So ist auch ein berufsbegleitendes Fernstudium zum Master of Arts möglich. Informieren Sie sich über das Kommunikations-Fernstudium zum Master of Arts bei onlineplus!

 

  • Studienbeginn jederzeit möglich
  • Social Learning mit der Lernplattform „studynet“ auf allen Endgeräten 
  • Multimedial aufbereitete Studieninhalte in Magazinform (studymag)
  • Spezialisierung in der Digitalisierung des Medien- und Kommunikationsmanagements
  • Masterstudium absolvieren: auch ohne ersten Hochschulabschluss (z. B. Bachelor) möglich
  • Kostenloses Probestudium möglich

Lernen Sie jetzt onlineplus kennen

Studiengangsprofil

Hochschulabschluss Master (M. A.) weiterbildend
Studiendauer Individuell gestaltbar (Regelstudienzeit: 24 Monate)
Studienstart Jederzeit
Leistungsumfang 120 ECTS-Punkte
Zulassungsvoraussetzungen Entweder: mit erstem berufsqualifizierendem Hochschulabschluss (mindestens 40 ECTS aus dem Bereich Wirtschaft und/oder Medien und/oder Kommunikation) und einem Jahr qualifizierter fachspezifischer Berufserfahrung. Oder: abgeschlossene fachspezifische Berufsausbildung plus mindestens 4 Jahre fachspezifische Berufserfahrung und Eignungsprüfung. Für das angestrebte Studium muss ein Zulassungsgespräch am Fachbereich onlineplus der Hochschule Fresenius geführt werden.
Testphase 4 Wochen
Studiengebühren 11.736 Euro (Bezahlmodell: 24 Monate 489 Euro/Monat)
Akkreditierungen des Studiengangs ZFU-Zulassung (Zulassungsnummer 169517) mehr. Die Hochschule Fresenius ist durch die ACQUIN systemakkreditiert. Der Studiengang wurde daher auch im Rahmen der Systemakkreditierung akkreditiert.
Akkreditierungen der Hochschule Fresenius Wissenschaftsrat, FIBAA, ASIIN, AQAS, ACQUIN, DQS ISO- und AZAV-Zertifizierung mehr

Auf onlineplus können Sie vertrauen

Karrieremöglichkeiten

Die Digitalisierung hat speziell im Medien- und Kommunikationsbereich in den vergangenen Jahren zahlreiche, teils völlig neue Berufsbilder hervorgebracht. Das Spektrum reicht von Online-Redakteurinnen und -Redakteuren über Social-Media-Expertinnen und -Experten bis hin zu Spezialistinnen und Spezialisten in Real-Time-Advertising-Technologien. Ensprechend breit sind die Einsatzfelder für Absolventinnen und Absolventen dieses Studiengangs in

  • Medienunternehmen,
  • Fernsehsendern,
  • Verlagen,
  • Internetunternehmen,
  • in der Film- und Musikwirtschaft sowie
  • in Marketing- und Kommunikationsabteilungen.

Stimmen für onlineplus

Studienverlauf | Curriculum

Der folgenden Darstellung können Sie detaillierte Informationen zu den Inhalten der einzelnen Module, zur Anzahl der Credit Points, die Sie im jeweiligen Modul erwerben, sowie zu den Prüfungsformen in den Modulen entnehmen. 

*Insgesamt sind drei aus vier Modulen im Wahlpflichtbereich zu belegen. Eines dieser Module kann aus jedem anderen M. A.-Studiengang des Fachbereichs onlineplus gewählt werden.

Credit Points: 5

Inhalte:

In diesem Modul erhalten Sie einen vertiefenden Einblick in Theorien und Konzepte des Personalmanagements und -entwicklung. Darauf aufbauend wird das spezielle Feld des Einsatzes von Social Media im Personalmarketing und -management behandelt. Nach Abschluss des Moduls können Sie …

  • verschiedene Ansätze zum Personalmanagement einordnen, beurteilen und im Vergleich zu internationalen Ansätzen diskutieren,
  • Planungsinstrumente unterscheiden und anwenden,
  • eine Personalplanung auswerten und eine Personalplanung entwickeln,
  • Besonderheiten des digitalen Personalmarketings erklären, einschätzen und gegenüber dem „klassischen“ Personalmarketing begründen,
  • eine Personalentwicklung gliedern, Entwicklungspfade konzipieren und Personalentwicklungskonzepte beurteilen,
  • Social Media im Personalmanagement einordnen und beurteilen sowie die Zielgröße „Self Loyality“ des digitalen Personalmanagements kritisch analysieren.

Credit Points: 5

Inhalte:

In diesem Modul erhalten Sie einen vertiefenden Einblick in Theorien und Konzepte der digitalen Transformation und können anschließend die Auswirkungen auf Medien und Kommunikation im Kontext von Unternehmen einschätzen. Das Ziel ist eine kritische Auseinandersetzung mit dem inflationären Konzept der Digitalisierung, um den Kern dieser die Gesellschaft tiefgreifend verändernden Entwicklung aufzudecken. Wenn Sie das Modul erfolgreich abgeschlossen haben, können Sie …

  • theoretische Zugänge zur digitalen Transformation bewerten und beurteilen,
  • die Interdependenz zwischen der Internationalisierung und der digitalen Transformation erklären und einschätzen sowie Internationalisierungsstrategien entwickeln,
  • die Kernelemente der Wirtschaft 4.0 erläutern und Trends für die Zukunft ableiten,
  • auf der Basis von Praxisfällen der digitalen Transformation aktuelle Herausforderungen von Wirtschaftsunternehmen analysieren und für diese Lösungsmöglichkeiten erarbeiten, bewerten und argumentativ darstellen,
  • theoretische Ansätze moderner digitaler Unternehmensführung im Hinblick auf die Wertschöpfungskette von der Beschaffung bis zum Absatz auf wirtschaftliche Praxisprobleme transferieren und schlüssig analysieren,
  • die Veränderungen des Menschenbildes im Kontext von Wirtschaft 4.0 erklären und kritisch dazu Stellung nehmen.

Credit Points: 5 

Inhalte:

Inhalt dieses Moduls ist ein vertiefender Einblick in die Corporate Communication vor den Herausforderungen durch die sozialen Medien. Sie lernen einzelne Integrationsbereiche des Kommunikationsmanagements und Kommunikationsinstrumente kennen. Wenn Sie dieses Modul bearbeitet haben, können Sie …

  • Corporate Communication in den Kontext von Kommunikationstheorien einordnen und vom integrierten Kommunikationsmanagement abgrenzen,
  • strategische Narrative konzipieren und zu Werbebotschaften in der Massenkommunikation abgrenzen,
  • die beiden Kommunikationsinstrumente der direkten Ansprache des Direkt- und Eventmarketings im Rahmen der Corporate Communication erklären, beurteilen und gestalten,
  • Social Media als Herausforderung für die Corporate Communication beschreiben und Integrationsmöglichkeiten durch digitale Messen begründen,
  • Konzepte für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Rahmen des Corporate Designs erstellen, kommentieren und dazu Stellung nehmen,
  • die Evaluation vom Controlling der Kommunikation im Kontext der Corporate Communication abgrenzen und effektive und effiziente Controllingkonzepte entwickeln.

Credit Points: 3  

Inhalte:

In diesem Modul erhalten Sie einen Einblick in notwendige Bedingungen für ein gutes Selbst- und Zeitmanagement, Lern und Arbeitstechniken sowie in die Nutzung digitaler Medien zur Kommunikation und Kooperation und zur Organisation des eigenen Lernens. Sie erwerben Kompetenzen, um in einer technisierten Lebenswelt (Stichwort: Digitalisierung/Arbeit 4.0) Lern-, Arbeits-, Kommunikations- und Kooperationsprozesse fachübergreifend und selbstgesteuert umzusetzen. Die Inhalte orientieren sich an dem fächerübergreifenden Qualifikationsziel des Studiengangs, die Persönlichkeitsentwicklung durch die Befähigung zur selbstgesteuerten Weiterentwicklung durch lebensbegleitendes Lernen zu fördern. Nach erfolgreicher Beendigung des Moduls können Sie …

  • das Selbst- und Zeitmanagement sowie Lern- und Arbeitstechniken auf Ihr Studium anwenden und eine eigene Lernplanung für Ihr Studium erstellen,
  • sich (Lern-)ziele setzen und diese verfolgen,
  • Ihre eigenen Lernstrategien reflektieren und diese ggf. anpassen,
  • passende Tools der Lernplattform und weitere digitale Werkzeuge zur Kommunikation und Kooperation mit anderen auswählen und nutzen,
  • Konzepte der Onlinekommunikation für Ihr Berufsleben einschätzen und bewerten.

Credit Points: 5

Inhalte:

In diesem Modul erhalten Sie einen vertiefenden Einblick in die wertorientierte Unternehmensführung, die über das Konzept der Corporate Social Responsibility hinausgeht. Dabei erarbeiten Sie mediale Kommunikationsmöglichkeiten für die eigene Wertorientierung. Wenn Sie dieses Modul absolviert haben, können Sie …

  • die historischen und theoretischen Grundlagen der wertorientierten Unternehmensführung in ihre wesentlichen Teile auflösen und zu wertorientierten Managementkonzepten kritisch Stellung nehmen,
  • die wissenschaftsspezifischen Begrifflichkeiten abgrenzen und diese in eigene wertorientierte Unternehmensführungskonzepte übertragen,
  • das Konzept der Corporate Social Responsibility erklären und in den Kontext der wertorientierten Unternehmensführung einordnen sowie CSR-Konzepte bewerten,
  • die relevanten CSR-/Nachhaltigkeitsstandards und -zertifikate sowie deren Bedeutung für Unternehmen erklären,
  • nachhaltigkeitsorientierte Geschäftsmodelle entwickeln und in Unternehmen übertragen,
  • die Bedeutung der wertorientierten Unternehmensführung über das CSR-Konzept hinaus diskutieren und einschätzen.

Credit Points: 5

Inhalte:

In diesem Modul vertiefen Sie Ihre Kenntnisse und Fertigkeiten im wissenschaftlichen Arbeiten mit dem Ziel, einen wissenschaftlichen Artikel zu verfassen. Als Grundlage für eine mögliche weitere akademische Qualifizierung (z. B. in Form einer Promotion) wird zudem das Verständnis für die Bedeutung eines wissenschaftlichen objektiven Arbeitsethos vertieft. Wenn Sie das Modul erfolgreich abgeschlossen haben, können Sie …

  • Wissenschaftstheorien und ihre Strömungen erklären und voneinander abgrenzen,
  • ein eigenständiges Ethos für Ihre wissenschaftlichen Arbeiten entwickeln,
  • eine wissenschaftliche Arbeit unter Berücksichtigung wissenschaftlicher Methoden und Qualitätskriterien als Vorstufe eines wissenschaftlichen Artikels ausarbeiten,
  • wissenschaftliche Artikel im Hinblick auf ihre formale und inhaltliche Qualität im Kontext der Gesundheitswissenschaften einschätzen,
  • ein vertieftes theoretisches und praxisbezogenes Verfahrenswissen zum wissenschaftlichen Arbeiten in Ihrem Masterstudium und in einer ggf. nachfolgenden Promotion anwenden.

Credit Points: 5 

Inhalte:

In diesem Modul erhalten Sie hier einen detaillierten Einblick in das Projektmanagement mit besonderem Blick auf Standards in der Unternehmenspraxis. Sie vertiefen Ihre Kenntnisse im Kontext des Projektmanagements im Gesundheitswesen und setzen sich mit den Grenzen projektorientierter Organisation auseinander. Nach Abschluss des Moduls können Sie …

  • die aktuelle Entwicklung zu projektorientierten Organisationsformen analysieren und weitere Entwicklungen prognostizieren sowie Grenzen des Projektmanagements kommentieren,
  • das Konzept Projektmanagement einschätzen, kritisch hinterfragen und evaluieren,
  • Projekte planen, umsetzen und steuern,
  • zur Herausforderung des Führens von Projektteams ohne Hierarchie Stellung nehmen und Lösungsansätze entwickeln,
  • kommerzielle Projektmanagementmethoden beurteilen und eine Übertragung auf die eigene Praxis einschätzen,
  • logische Fehler im Projektmanagement anhand von Fallstudien aus der Praxis aufdecken.

Credit Points: 5

Inhalte:

In diesem Modul erhalten Sie einen detaillierten Einblick in die Bedeutung des Einsatzes von Social Media in der internen und externen Kommunikation. Sie erwerben zudem praktische Kenntnisse in der Gestaltung von Social Media. Wenn Sie das Modul erfolgreich absolviert haben, können Sie …

  • Social Media als Instrument der internen und externen Unternehmenskommunikation erläutern und von anderen Formen der Unternehmenskommunikation abgrenzen,
  • die Veränderungen der Unternehmenskommunikation durch Social Media kommentieren und Trends für die Zukunft prognostizieren,
  • Social-Media-Instrumente für die externe Unternehmenskommunikation im Rahmen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beschreiben und beurteilen,
  • Social-Media-Instrumente für die interne Unternehmenskommunikation in sozialen Netzwerken beschreiben und beurteilen sowie eine eigene PR-Strategie entwickeln,
  • den Erfolg von interner und externer Onlinekommunikation messen,
  • einen eigenen Social-Media-Kanal gestalten.

Credit Points: 5

Inhalte: 

Inhalt dieses Moduls ist ein vertiefter Einblick in die internationale Pressearbeit in Abgrenzung zur nationalen Pressearbeit. Sie setzen sich mit der Globalisierung der Medienkommunikation und der zunehmenden Internationalisierung, auch kleiner und mittelständischer Unternehmen, auseinander. Nach Abschluss des Moduls können Sie …

  • die Theorie zur Globalisierung der Medienkommunikation in wesentliche Bestandteile auflösen und Konsequenzen für die Pressearbeit ableiten sowie die kulturellen Besonderheiten einer globalen Medienkommunikation beurteilen,
  • im deutschsprachigen Kontext eine gute Pressearbeit begründen und kommentieren,
  • implizite Annahmen des Issuemanagements für die Pressearbeit erkennen und die Pressearbeit im Rahmen des Issuemanagement evaluieren,
  • die Pressearbeit in ausgewählten Zielländern analysieren und Besonderheiten begründen,
  • ausgehend von der nationalen Pressearbeit internationale Strategien entwickeln und ihre Möglichkeiten abschätzen,
  • zwischen nationalen und internationalen Pressekanälen differenzieren und zur Entgrenzung der Pressearbeit durch die sozialen Medien kritisch Stellung nehmen.

Credit Points: 5 

Inhalte:

In diesem Modul erhalten Sie einen intensiven Einblick in das Krisenmanagement und die Möglichkeiten, mit internen und externen Stakeholdern zu kommunizieren. Die Besonderheiten einer an der Öffentlichkeitsarbeit orientierten Kommunikation nach außen und innen wird herausgearbeitet. Nach Abschluss des Moduls können Sie …

  • Krisen erkennen und analysieren sowie kommunikative Präventionsmaßnahmen bewerten,
  • Krisenprozesse gestalten und ihre Wirksamkeit einschätzen,
  • die Digitalisierung von Krisenkommunikationsprozesse von traditionellen Kommunikationsprozessen abgrenzen und zukünftige Entwicklungen prognostizieren,
  • mit ausgewählten Instrumenten der Öffentlichkeitsarbeit eine Konzeption für Krisenkommunikationen für externe Stakeholder erstellen und bewerten, 
  • interne Kommunikationsmittel für die Krisenkommunikation nach innen bewerten und evaluieren,
  • crossmediale Kommunikationskonzepte entwickeln und in die Unternehmenskommunikation nachhaltig integrieren.

Credit Points: 5

Inhalte:

In diesem Modul erhalten Sie einen detaillierten Einblick in die Besonderheiten der virtuellen Führung in international zusammengesetzten Teams. Damit verbunden ist die kritische Auseinandersetzung mit Veränderungen in der Arbeitswelt durch die Internationalisierung und Digitalisierung. Ein Interviewprojekt gibt Einblicke in die aktuelle Praxis. Wenn Sie das Modul abgeschlossen haben, können Sie …

  • die Veränderungen zu einer Arbeitswelt 4.0 im Hinblick auf Teams und die Führung erklären und zukünftige Trends erkennen,
  • die Digitalisierung der Arbeitsplätze erklären und Folgen der  Internationalisierung ableiten,
  • Besonderheiten der internationalen Mitarbeiterführung gegen „klassische“ Führungsprozesse abgrenzen,
  • Besonderheiten der virtuellen Gesprächsführung herausarbeiten, evaluieren und von anderen Führungsprozessen abgrenzen,
  • Grenzen internationaler Führungsmodelle diskutieren und Lösungsmodelle erarbeiten,
  • aktuelle Praktiken aus einem empirischen Setting des Interviews ableiten, analysieren und bewerten.

Credit Points: 5

Inhalte:

In diesem Modul erhalten Sie vertiefte Einblicke in die empirische Forschungsarbeit, die von der Betrachtung von Forschungsorganisationen bis zur Entwicklung eines eigenen Designs reichen. Wenn Sie dieses Modul bearbeitet haben, können Sie …

  • Zusammenhänge zwischen verschiedenen Ebenen der Forschungsförderung im nationalen und europäischen Kontext aufdecken und die Bedeutung der Forschungsprogramme kommentieren,
  • implizite Annahmen von Wissenschaftstheorien erkennen und voneinander abgrenzen,
  • qualitative von quantitativen Forschungsansätzen erklären und abgrenzen,
  • eigene Forschungsfragen entwickeln und in Zusammenhang mit Projektförderungen bringen,
  • Datenerhebungsprozesse unter Feld- oder Laborbedingungen voneinander abgrenzen,
  • ein eigenes empirisches Forschungsvorhaben designen.

Credit Points: 5 

Inhalte:

Inhalt dieses Moduls sind die Notwendigkeiten eines internationalen und interkulturellen Managements vor dem Hintergrund der Internationalisierung von Beschaffungs- und Absatzmärkten. Sie erarbeiten sich einen nachhaltigen Einblick in die sprachlich-kulturelle Abhängigkeit des Managements. Wenn Sie dieses Modul bearbeitet haben, können Sie …

  • praktische Entscheidungen vor dem Hintergrund der Internationalisierungsstrategien einordnen, bewerten und auf den Kontext der Unternehmenspolitik übertragen,
  • das zentrale Konzept des interkulturellen Managements „nationale Kultur“ überprüfen, zwischen den klassischen fünf Dimensionen Zusammenhänge aufdecken und eine weitere Ebene der regionalen Dimensionen in das Modell integrieren,
  • sprachlich-kulturelle Einflussgrößen auf das Management analysieren und daraus Dimensionen des interkulturellen Managements entwickeln,
  • internationale Strategien für Unternehmen entwickeln und gegeneinander abgrenzen,
  • differenzierte Lösungsmöglichkeiten für Probleme der Internationalisierung anhand aktueller Problemsituationen entwickeln und diese auf praktische Fälle übertragen.

Credit Points: 5

Inhalte:

In diesem Modul erhalten Sie einen vertiefenden und aktuellen Einblick in nationale wie internationale Rechtsfragen im Kontext von Medien. Im Kontext der öffentlichen Medienarbeit vertiefen Sie dabei kritisch auch Fragen des internationalen Presserechts. Wenn Sie dieses Modul bearbeitet haben, können Sie …

  • die wesentlichen Grundzüge des Rechts der Massenmedien (Medienrecht) einschließlich seiner wirtschaftlichen Bezüge beschreiben, erklären und Aussagen auf Richtigkeit überprüfen,
  • die nationale und internationale heterogene Gesetzeslage durch die erlernte Gesetzgebungskompetenz systematisieren und zueinander in Bezug setzen,
  • (internationales) Presserecht und (internationale) Pressefreiheit systematisch aufeinander beziehen und Implikationen für die Arbeit mit den öffentlichen Medien ableiten,
  • die zentralen medienrechtlichen Kategorien Presserecht, Rundfunkrecht, Filmrecht, und Telemedienrecht beschreiben, zusammenfassen, erklären und Probleme im Zusammenhang mit aktuellen Entwicklungen durch das Internet lösen,
  • das Äußerungsrecht in seine wesentlichen Bestandteile auflösen, kommentieren und die Besonderheiten durch die Digitalisierung beurteilen,
  • das medienrelevante Äußerungsrecht und die Grundzüge des Urheberrechts voneinander abgrenzen sowie die Problematik der sich dadurch verändernden Geschäftsmodelle einschätzen.

Credit Points: 5 

Inhalte:

In diesem Modul erhalten Sie einen vertieften theoretischen und praktischen Einblick in Textgattungen und -formen, um die einzelnen digitalen Kanäle sicher bedienen zu können. Es erfolgt eine vertiefte Analyse der unterschiedlichen Bedeutung des Begriffs „Content“ aus journalistischer, redaktioneller und aus der Perspektive der sozialen Medien, um Grenzziehungen zwischen der Vermittlung von Information (Öffentlichkeitsarbeit) und Vertrieb (Marketing) zu vertiefen. Wenn Sie das Modul bearbeitet haben, können Sie …

  • Theorien des Textes auswerten und Textformen im Hinblick auf den Einsatz in den sozialen Medien einordnen,
  • Motive der Mediennutzung und Medienmärkte beschreiben, erklären und Folgerungen für die Veränderung der Textgestaltung ableiten,
  • zu journalistischen, redaktionellen und vertrieblichen Texten Stellung nehmen, diese bewerten und eigene Entscheidungen zu deren Einsatz treffen,
  • „Short-Communication“ erklären, abgrenzen und gestalten sowie ihre Chancen und Risiken in der Unternehmenskommunikation einschätzen,
  • die zunehmend wichtig werdende Textkommunikation in sozialen Kanälen der internen Unternehmenskommunikation begründen und einschätzen,
  • einen eigenen Nachrichtenkanal gestalten und pflegen.

Credit Points: 5

Inhalte:

In diesem Modul erhalten Sie einen detaillierten Einblick in Werkzeuge der empirischen Forschung im Hinblick auf die Gestaltung eines eigenen Forschungsdesigns. Wenn Sie das Modul erfolgreich abgeschlossen haben, können Sie …

  • Implikationen aus den Sozialwissenschaften für Forschungsmethoden und -werkzeuge ableiten und Zusammenhänge zwischen Theorie und Methode aufdecken,
  • Sichtweisen der Sozialwissenschaften differenzieren und die Bedeutung für die zu erlangende Erkenntnis ableiten,
  • das Werkzeug Fragebogen über das Grundverständnis hinaus für qualitative und quantitative Settings problemorientiert abgrenzen und  entwickeln,
  • die Konzepte der Subjektivität, Objektivität und Intersubjektivität in der beobachtenden Forschung voneinander abgrenzen und Lösungen für das eigene Forschungsdesign entwickeln,
  • die Problematik der Linearisierung von Forschungsergebnissen in linearen Texten beurteilen und kritisch kommentieren,
  • aktuelle Forschungsstudien im Medien- und Kommunikationsmanagement und deren Aussagen auf Richtigkeit überprüfen.

Credit Points: 5

Inhalte:

In diesem Modul führen Sie ein eigenes empirisches Forschungsprojekt durch. In einer Schreibwerkstatt erstellen Sie ein Forschungspapier, das intern einem Review unterzogen und dann auf der Lernplattform studynet veröffentlicht wird. Wenn Sie dieses Modul abgeschlossen haben, können Sie …

  • eine eigene empirische Fragestellung im Bereich des Gesundheitswesens entwickeln,
  • empirische Forschungsmethoden auf Ihr Forschungsprojekt übertragen,
  • Ihr empirisches Forschungsdesgin auf der Grundlage der erlernten Theorien begründen,
  • eine eigene empirische Untersuchung durchführen und evaluieren,
  • im Rahmen einer Projektarbeit ein bei einer Zeitschrift einreichbares Forschungspapier schreiben,
  • im Rahmen eines Peer Reviews andere Forschungspapiere überprüfen und dazu Stellung nehmen.

Credit Points: 5 

Inhalte:

Inhalt dieses Moduls ist der Wandel der Kampagnenkonzeption auf der Grundlage der zunehmenden Bedeutung von digitalen Formaten. Damit verbunden ist eine kritische Auseinandersetzung mit dem Konzept einer Kampagne im Unternehmenskontext. Wenn Sie das Modul erfolgreich absolviert haben, können Sie …

  • das Kernkonzept einer Öffentlichkeit in wesentliche Bestandteile auflösen, die unternehmerische Öffentlichkeit davon abgrenzen und zur Veränderung der Ausschreibungsverfahren kritisch Stellung nehmen,
  • eine einzelne Kampagnenkonzeption gliedern und einzelne Kampagnen in das Unternehmensleitbild und die Gesamtkommunikation des Unternehmens einordnen,
  • das wichtige Kampagneninstrument E-Mail entwickeln und vor dem Hintergrund der rechtlichen Situation beurteilen,
  • die Zusammenhänge zwischen TV-Spots und Videokampagnen herstellen und die Weiterentwicklung im YouTube-Kanal prognostizieren,
  • die Zusammenhänge zwischen dem Anwachsen von Screen-Anbietern und den Multiscreen-Kampagnen eruieren und die Grenzen von Kampagnen dieser Form erkennen,
  • den Zusammenhang zwischen Moral und Kommerz in den Kampagnen von Unternehmen aufdecken und das Phänomen der Moralisierung der Unternehmenskommunikation einschätzen.

Credit Points: 5

Inhalte:

In diesem Modul erhalten Sie einen detaillierten Einblick in die Folgen der Virtualisierung der Medien- und Kommunikationswelten im Kontext der digitalen Transformation in Form der „Customer Journey“, die schnelle, leicht navigierbare und responsive Webseiten erfordert. Die Gestaltung dieser „Journey“ ist ein bedeutender Aspekt des Kommunikations- und Agenturmanagements. Wenn Sie das Modul abgeschlossen haben, können Sie …

  • die Entwicklungen des modernen Webs darstellen, Zusammenhänge zum responsiven Design aufdecken sowie die Grenzen der „Customer Journey“ bewerten,
  • die Bedeutung moderner Webtechnologien ermitteln und das responsive Design im Agenturmanagement einordnen,
  • Beziehungen zwischen modernen Webprojekten und den Vertriebsambitionen von Unternehmen darlegen und die Folgen beurteilen, 
  • logische Fehler in der Kalkulation von Webprojekten entdecken und Beziehungen zu den Nutzungsrechten aufzeigen,
  • die Kommunikation mit Agenturen gestalten und Entscheidungen bzgl. der Durchführung eines Projekts treffen,
  • Wirkungsanalysen von Webprojekten erstellen und Stellung zur Durchführung eines Projekts nehmen.

Credit Points: 5 

Inhalte:

Sie erhalten einen detaillierten Einblick in die Veränderungen des E-Commerce und des Marketings, der sich im Rahmen der digitalen Transformation mit dem Begriff des „Social Listenings“ umschreiben lässt. Wenn Sie das Modul bearbeitet haben, können Sie …

  • neue Geschäftsmodelle durch digitale Medien auswerten, prognostizieren und Folgen für das Marketing ableiten,
  • die neue Art von Beziehungen der Unternehmen mit ihren Kunden (CRM 2.0) darlegen und zukünftige Trends einschätzen,
  • aufgrund der neuen Kundenbeziehungen die Zusammenhänge zum Handel 4.0 aufdecken und die Vernetzung von digitalen und physischen Lieferketten aufdecken,
  • die Beziehungen zwischen der Werbebotschaft und „Social Listening“ beschreiben und den Wandel vom Kunden zum sozialen Freund bewerten,
  • das „Social Listening“ als wichtiges Werkzeug des Online-Marketings mit seinen wesentlichen Bestandteile darstellen und Trends prognostizieren,
  • Analysewerkzeuge für Social-Media-Plattformen beurteilen und in das gesamte Online Marketing Controlling einordnen.

Credit Points: 5

Inhalte:

In diesem Modul erhalten Sie einen vertiefenden Einblick in den durch die Digitalisierung hervorgerufenen Wandel der Mediaplanung und Kommunikationswirkungsforschung. Ein Fokus wird auf den Aspekt der Marke (Brand) gelegt, die immer bedeutender in der crossmedialen Mediaplanung wird. Wenn Sie das Modul bearbeitet haben, können Sie …

  • zwischen den Planungsschritten einer Media- und einer Kommunikationsplanung differenzieren und diese zur Mediaforschung in Beziehung setzen,
  • ausgehend von den Konvergenzentwicklungen der Medien die Bedeutung dieser Entwicklung in ihre wesentlichen Bestandteile auflösen und in die crossmediale Mediaplanung überführen,
  • die Kostenseite der Mediaplanung konzipieren und kommentieren,
  • die Zusammenhänge zwischen der Markenplanung und der Mediaplanung im Kontext der Digitalisierung aufdecken und ein crossmediales Branding kreieren,
  • unterschiedliche Tools und Ansätze zur crossmedialen Messung des Erfolgs der Kommunikationswirkung erläutern und anwenden,
  • aktuelle Modelle und Methoden der Medienwirkungsforschung anwenden und im Hinblick auf crossmediale Markenstrategien weiterentwickeln.

Credit Points: 22  

Inhalte:

Geben Sie Ihrem Qualifikationsprofil ein „Aushängeschild“ und bündeln Sie Ihre neuen Karrierekompetenzen in der 50 bis 60 Seiten umfassenden Masterthesis. Durch die Wahl und die umfassend betreute Ausarbeitung eines aktuellen Themas zeigen Sie, dass Sie in der Lage sind, aktuelle Herausforderungen aus der Praxis mit wissenschaftlichen Methoden systematisch und zielgerichtet aufzuarbeiten und einer Lösung zuzuführen. Wir sichern Ihnen dabei eine intensive wissenschaftliche und praxisbezogene Betreuung zu.

Ihre individuelle Beratung

André Goecke

André Goecke Ihr Interessentenberater

Telefon +49 40 524778-000

Master-Fernstudium Medien- und Kommunikationsmanagement bei onlineplus

Sie haben bereits einige Jahre Berufserfahrung in der Medien- und Kommunikationsbranche und möchten Ihren Wert auf dem Arbeitsmarkt mit einem berufsbegleitenden Master-Fernstudium im Bereich Medien und Kommunikation steigern? Dann ist der Fernstudiengang Medien- und Kommunikationsmanagement (M. A.) der Hochschule Fresenius onlineplus für Sie das Richtige. Bei onlineplus haben die Möglichkeit, Ihr Master-Fernstudium so flexibel wie möglich zu gestalten. Sie können Ihre Studiendauer individuell planen und sich das Lernen nach Ihrem eigenen Tempo einteilen. So haben besonders Berufstätige oder Studierende, die anderweitig zeitlich oder örtlich eingebunden sind, die Chance, sich in ihrer Freizeit flexibel weiterzubilden und ihre Kenntnisse im Bereich Kommunikation und Medien auszubauen. 

Der Master-Fernstudiengang Medien- und Kommunikationsmanagement (M. A.) bietet den Studierenden interessante und aktuelle Studieninhalte, die sich an der Praxis orientieren. Sie vertiefen Ihre Kenntnisse in den Themengebieten Personalmanagement und -entwicklung, Projektmanagement, interkulturelles Management, Entwicklung neuer Geschäftsfelder in der Arbeitswelt, Kampagnenkonzeption, Mediaplanung sowie Marketingkonzeption. Zudem gehören auch aktuelle Kommunikationstrends (zum Beispiel soziale Medien) zu den Studieninhalten. Auch die Themen Gestaltung der internen und externen Kommunikation (auch Krisenkommunikation) sowie medienrechtliche Rahmenbedingungen werden im Master-Fernstudium Medien- und Kommunikationsmanagement vertieft.

Digitale Transformation im Medien- und Kommunikationsmanagement

In diesem Master-Fernstudium steht die Digitalisierung der Medien- und Kommunikationsberufe stark im Vordergrund. Profilieren Sie sich als Medienspezialist in einer crossmedialen und zeitgemäßen Media- und Kampagnenplanung über alle Kommunikationskanäle hinweg oder beschreiten Sie als Kommunikationsspezialist den Weg des digitalen Wandels, der heute sämtliche Unternehmen betrifft. Als Absolvent des Master-Fernstudiengangs Medien- und Kommunikationsmanagement (M. A.) bei der Hochschule Fresenius onlineplus verfügen Sie über die nötigen Kompetenzen und steigern so Ihre Berufsaussichten.

Absolventen des Master-Fernstudiums des Kommunikations- und Medienmanagements haben breit gefächerte Einsatzmöglichkeiten. Durch die Veränderungen in Unternehmen, die die Digitalisierung mit sich bringt, sind in den letzten Jahren viele neue Berufsbilder entstanden, zum Beispiel die Berufe Online-Redakteur oder Social-Media-Experte. Nach erfolgreichem Abschluss des Fernstudiums können Absolventen in Medienunternehmen, bei Fernsehsendern, Verlagen, Internetunternehmen, in der Film- und Musikwirtschaft sowie in Marketing- und Kommunikationsabteilungen tätig werden. Mit einem Master-Fernstudium in Kommunikations- und Medienmanagement sind Sie somit für potenzielle Arbeitgeber vielseitig einsetzbar. 

Das Master-Fernstudium Medien- und Kommunikationsmanagement bei onlineplus

Ein Fernstudium im Studiengang Medien- und Kommunikationsmanagement (M. A.) an der Hochschule Fresenius onlineplus hat für Sie einen großen Vorteil: das innovative Online-Studienkonzept von onlineplus ermöglicht Ihnen eine vollkommen individuelle und flexible Einteilung Ihrer Lernmodule und Prüfungen. Sie können dabei von überall aus einfach auf unsere Online-Lernplattform „studynet“ mit allen internetfähigen Endgeräten zugreifen und Ihr Master-Fernstudium absolvieren. Damit ist ein Studium neben dem Beruf völlig unabhängig von Präsenzveranstaltungen möglich, ohne dass die sozialen Aspekte dabei verloren gehen. Unsere innovative Online-Lernplattform „studynet“ bietet Ihnen zahlreiche Social-Learning-Funktionen, über die Sie sich mit Ihren Kommilitonen und Dozierenden verknüpfen und austauschen können. Und darüber hinaus stehen Ihnen gleichzeitig die multimedial aufbereiteten Studieninhalte bereit, die Ihnen dabei helfen, Ihr Studium erfolgreich abzuschließen.

Studieren ohne abgeschlossenes Bachelorstudium

Ihnen fehlt ein erster Hochschulabschluss wie z. B. ein Bachelorstudium als Grundlage für ein Masterstudium? Kein Problem! Bei onlineplus haben Sie die Möglichkeit, auch ohne Bachelorabschluss das Master-Fernstudium Medien- und Kommunikationsmanagement (M. A.) zu absolvieren. Sie brauchen dafür nur eine abgeschlossene Berufsausbildung im relevanten Bereich plus mindestens vier Jahre fachspezifische Berufserfahrung. Zudem müssen Sie für die Zulassung zum Master-Fernstudium in Medien- und Kommunikationsmanagement eine Eignungsprüfung ablegen sowie ein Zulassungsgespräch am Fachbereich onlineplus der Hochschule Fresenius führen.

Beratung wird bei onlineplus großgeschrieben

Sie interessieren sich für ein Master-Fernstudium im Bereich Kommunikation und Medien? Dann lassen Sie sich beraten und testen Sie das Studium bei onlineplus für vier Wochen gratis.

Unsere Interessentenberater helfen Ihnen gerne und beantworten alle Ihre Fragen rund um den Studiengang Medien- und Kommunikationsmanagement (M. A.). Rufen Sie uns an, schreiben Sie uns eine Mail oder kontaktieren Sie uns ganz unkompliziert im Chat! Wir beantworten Ihnen gerne alle Fragen zum Master-Fernstudium Medien- und Kommunikationsmanagement, zum didaktischen Konzept und zu unseren anderen innovativen Studiengängen.
Wir freuen uns auf Sie!

Das könnte Sie auch interessieren

Verwendung von Cookies

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Website weitersurfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Oder mehr erfahren.