Geplanter Start: Oktober 2017
Praxisnahe Inhalte
Jetzt anmelden

Hier Infomaterial herunterladen!

  •  

    Der Studiengang befindet sich im Verfahren der Akkreditierung. Sie können sich bereits anmelden und im Oktober 2017 starten.

    Technik, Ökonomie und digitale Transformation – die ideale Kombination für die aktuellen Herausforderungen in Unternehmen

    Werden Sie als Technischer Betriebswirt zum Treiber von Innovationen in Unternehmen und gestalten Sie den immer weiter fortschreitenden digitalen Wandel entscheidend mit. Unternehmen befinden sich heute in einem „Innovationswettlauf“, der sie immer wieder zu Veränderungen und Weiterentwicklungen zwingt. Sich im digitalen Umfeld interdisziplinär aufzustellen, bedeutet sich für den industriellen Wandel zu wappnen, der mit der Digitalisierung einhergeht. Positionieren Sie sich optimal auf dem Arbeitsmarkt und sichern Sie mit dem Fernstudium „Technische Betriebswirtschaft und digitale Transformation“ die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen.

    Informieren Sie sich über das Studium bei onlineplus und überzeugen Sie sich von den Vorteilen unseres Fernstudiums:

     

    • Studienbeginn jederzeit möglich
    • Social Learning mit der Lernplattform „studynet“ auf allen Endgeräten
    • Multimedial aufbereitete Studieninhalte in Magazinform (studymag)
    • Acht Wahlschwerpunkte, z.B. Internationale Unternehmensführung und Innovationsmanagement
    • Persönliche Betreuung durch unsere studycoaches
    • Kostenloses Probestudium möglich
  •  

    Zum Bachelor-Studiengang „Technische Betriebswirtschaft und digitale Transformation“ an unserer Hochschule gibt es vier Zugangsmöglichkeiten:

    1. allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife (Abitur),
    2. allgemeine oder fachgebundene Fachhochschulreife (Fachabitur),
    3. ohne Abitur mit Meisterprüfung oder einer vergleichbaren beruflichen Aufstiegsfortbildungsprüfung (z. B. als Staatlich geprüfter Techniker/Betriebswirt),
    4. ohne Abitur mit Hochschulzugangsprüfung (HZP).

     

    Studieren ohne Abitur

    Die Bildungswege werden immer durchlässiger. Davon können auch Sie profitieren, wenn Sie ohne Abitur studieren möchten. Mit einer Meisterprüfung oder einer vergleichbaren Fort- oder Ausbildung können Sie ein Fernstudium bei uns beginnen. Sie haben bisher noch keine entsprechende Qualifikation erworben, aber mindestens zwei Jahre Berufserfahrung gesammelt? Kein Problem, dann legen Sie die Hochschulzugangsprüfung ab und starten Sie Ihr Fernstudium an der Hochschule Fresenius. Ein direkter Einstieg in Ihr Studium ist ebenfalls möglich, wenn Sie die Hochschulzugangsprüfung innerhalb der ersten sechs Monate absolvieren.

    Haben Sie noch Fragen zur Zulassung, zum Studieren ohne Abitur oder Interesse an einem Beratungsgespräch? Informieren Sie sich hier bei uns über Ihre Möglichkeiten.

    Einschreibung

    Sie haben sich entschieden und wollen sich für den Bachelor-Studiengang „Technische Betriebswirtschaft und digitale Transformation“ einschreiben?

    Schicken Sie uns einfach den unterschriebenen Studienvertrag sowie beglaubigte Kopien der für die Zulassung benötigten Dokumente. Außerdem benötigen wir von Ihnen folgende Unterlagen:

    • Lebenslauf
    • aktuelles Lichtbild (Rückseite bitte mit Namen versehen)
    • Kopie des Personalausweises oder Reisepasses (Vorder- und Rückseite)
    • Krankenversicherungsbescheinigung oder Befreiungsbescheinigung
    • Nachweis ausreichender Englischkenntnisse (6 Jahre Schulenglisch, i. d. R. auf dem Zeugnis ausgewiesen, oder eine andere Qualifizierung auf dem Niveau B1 nach GER)

     

    Wenn wir Ihre Unterlagen geprüft haben, erhalten Sie Ihre Immatrikulationsbestätigung und können direkt und jederzeit mit dem Studium beginnen.

  •  

    Die Entscheidung für ein Studium hängt von vielen Faktoren ab. Dazu zählen auch die Kosten eines Fernstudiums. Wir wollen, dass Sie Ihre Entscheidung bestmöglich informiert treffen und planen können. Deshalb informieren wir Sie selbstverständlich transparent und offen über unsere Studiengebühren.

    Gebührenmodelle für Bachelor-Studiengänge

    Als private Hochschule finanziert sich die Hochschule Fresenius über Studiengebühren.Die Kosten für Ihr Fernstudium begleichen Sie in gleichbleibenden monatlichen Raten.

    Keine versteckten Kosten

    Ob Sie sich 36 Monate oder auch länger Zeit für diese wichtige Phase in Ihrem Leben nehmen, spielt finanziell für Sie keine Rolle – die Kosten bleiben bei 375,- Euro monatlich für 36 Monate und damit 13.500 Euro insgesamt. Wenn Sie Ihr Studium bei uns innerhalb der geplanten 36 Monaten noch nicht abgeschlossen haben, haben Sie die Möglichkeit, das Studium um 18 Monate kostenlos zu verlängern und somit Ihren Bachelor-Abschluss ohne weitere Kosten zu absolvieren.

    Neben den monatlichen Gebühren fallen keine weiteren Kosten an. Es gibt bei uns keine versteckten Kosten wie Prüfungs- oder Abschlussgebühren.

    Die Pause-Taste für besondere Situationen

    Falls Sie nach Aufnahme Ihres Studiums länger erkranken oder arbeitslos werden, können Sie Ihre vereinbarten Studiengebühren bis zu einer Dauer von sechs Monaten ruhen lassen. Anschließend können Sie das Studium problemlos wieder aufnehmen.

    Lohnen sich Kosten und Aufwand?

    Die renommierte Hochschule Fresenius ist eine der angesehensten privaten Hochschulen in Deutschland. Wir garantieren Ihnen ein modernes und auf Sie persönlich zugeschnittenes Fernstudium, das Sie für Ihr berufliches Fortkommen optimal vorbereitet. Wir bieten Ihnen die besten Rahmenbedingungen und hohes persönliches Engagement für Ihren beruflichen Erfolg. Dazu kooperieren wir mit namhaften Unternehmen aus Wirtschaft und Industrie.

    Bei uns haben Sie außerdem die Möglichkeit, die Kosten der Investition in Ihre Zukunft mit der Anerkennung von Vorleistung zu senken. Mehr dazu finden Sie unter Anerkennung von Vorleistungen.

    Sprechen Sie uns an, damit wir Ihre persönliche Situation gemeinsam durchsprechen.

  •  

    Sie haben bereits an einer anderen Hochschule, Weiterbildungsinstitution oder im Berufsleben Prüfungen abgelegt oder Leistungsnachweise erworben? Diese Vorleistungen können Sie sich auf Antrag auf Ihr neues Studium anrechnen lassen. Dadurch reduzieren sich die Studienzeit und damit auch die Studiengebühren. Und auch für Ihre Abschlüsse in kaufmännischen Ausbildungsberufen (IHK) und Aufstiegsfortbildungen (z. B. zum Staatlich geprüften Techniker/Betriebswirt) können wir Ihnen pauschal Module anerkennen.

    Den Antrag auf Anerkennung von Vorleistungen stellen Sie am besten vor der Immatrikulation. Auf dieser Basis können wir Ihren individuellen Studienverlaufsplan erstellen und Sie können schon vorab einschätzen, wie lange Sie voraussichtlich studieren und welche Gebühren für Ihr Studium anfallen werden.

    By the way: Wir können auch Leistungen anerkennen, die Sie außerhalb einer Hochschule erworben haben, wenn diese hinsichtlich des Inhalts und Niveaus gleichwertig mit einzelnen Modulen des Bachelor-Studiengangs „Technische Betriebswirtschaft und digitale Transformation“ an der Hochschule Fresenius sind. Haben Sie beispielsweise über einen längeren Zeitraum im englischsprachigen Ausland gearbeitet? Dann können wir Ihnen eventuell ein Modul der Modulgruppe „English and Intercultural Skills“ individuell anrechnen.

    Wir unterscheiden bei der Anrechnung von Vorleistungen zwischen hochschulischen und nicht-hochschulischen Leistungen:

    1. Anerkennung von hochschulischen Leistungen
    Kompetenzen, die Sie zuvor an einer anderen Hochschule in Deutschland oder im Ausland erworben haben, können Sie auf Antrag prüfen und gegebenenfalls auf Ihr Studium bei uns anrechnen lassen. Dabei gilt die so genannte Lissabon-Konvention, nach der hochschulische Kompetenzen im Zweifel immer anerkannt werden müssen, es sei denn, die Hochschule kann begründete Unterschiede in den Kompetenzen nachweisen.

    2. Anerkennung nicht-hochschulischer Leistungen
    Neben hochschulischen Leistungen können auch Leistungen angerechnet werden, die Sie außerhalb einer Hochschule erworben haben. Hierbei wird geprüft, ob und in welchem Umfang die Qualifikation Teilen des Bachelors of Science hinsichtlich des Inhalts und Niveaus gleichwertig ist. Dabei gilt: Der Gesamtumfang der anrechenbaren Credit Points darf die Hälfte der insgesamt zu erwerbenden Credit Points des Studienganges, bei diesem Studiengang also entsprechend 90 ECTS, nicht überschreiten. Kostenersparnis durch Anerkennung von Leistungen Wenn Sie sich bereits erworbene Kompetenzen anrechnen lassen, sparen Sie nicht nur Zeit, weil Sie die entsprechenden Module nicht mehr belegen müssen, sondern auch Studiengebühren: Pro angerechnetem Credit Point können Sie 70 Euro sparen, das sind pro Modul 350 Euro. Daraus ergibt sich eine mögliche Gesamtersparnis von bis zu 6.300 Euro auf die gesamten Studiengebühren.

  •  

    Investition in Ihre Zukunft

    Eine Investition in Bildung ist immer eine Investition in die eigene Zukunft. Mit Ihrem Bachelor-Abschluss eröffnen Sie sich vielfältige Perspektiven für Ihr berufliches wie persönliches Fortkommen. Und auch auf Ihr zukünftiges Einkommen wirkt sich Ihr Studienabschluss positiv aus; dies zeigt der Bildungsbericht der OECD 2016.

    Vielfältige Finanzierungsmöglichkeiten

    Benötigen Sie Unterstützung bei der Finanzierung Ihres Fernstudiums? Wir helfen Ihnen gerne bei der Auswahl eines zuverlässigen Finanzierungspartners. Unsere Finanzierungsberatung verschafft Ihnen einen umfassenden Überblick über die verschiedenen privaten und staatlichen Optionen der Studienfinanzierung.

    Ihre Finanzierungsoptionen:

    1. Finanzierungsprogramme
    2. Bildungsfonds
    3. Hochschulstipendium

     

    Wir beraten Sie individuell und schauen gemeinsam mit Ihnen, welche Stipendien oder Bildungsfonds für die Finanzierung Ihres Fernstudiums infrage kommen. Gerne unterstützen wir Sie auch bei der Bewerbung und Anmeldung zur jeweiligen Förderung.

Studiengangsprofil

Name des Studiengangs Technische Betriebswirtschaft und digitale Transformation
Hochschulabschluss Bachelor of Science (B. Sc.)
Studiendauer Individuell gestaltbar (Regelstudienzeit: 36 Monate)
Studienstart Jederzeit
Leistungsumfang 180 ECTS-Punkte
Zulassungsvoraussetzungen Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife (Abitur), allgemeine oder fachgebundene Fachhochschulreife, ohne Abitur mit Meisterprüfung oder vergleichbarer beruflicher Aufstiegsfortbildungsprüfung (z. B. Staatlich geprüfte Technikerin/Staatlich geprüfter Techniker, Betriebswirt/-in) oder ohne Abitur mit Hochschulzugangsprüfung (HZP)
Testphase 4 Wochen
Studiengebühren 13.500 Euro (Bezahlmodell: 36 Monate 375 Euro/Monat) oder 13.920 Euro (Bezahlmodell: 48 Monate 290 Euro/Monat)
Akkreditierungen des Studiengangs Der Studiengang befindet sich im Verfahren der Akkreditierung. Ihr Studien-Abschluss ist international anerkannt und gleichwertig mit jedem in Europa erworbenen Bachelor of Science (B. Sc.). Sie qualifizieren sich damit für weiterführende Studiengänge im Bereich Technische Betriebswirtschaft sowie verwandte Master-Studiengänge.
Akkreditierungen der Hochschule Fresenius Wissenschaftsrat, DQS ISO-Zertifizierung
Gebührenmodell 1
36 Monate

Kostenlose Verlängerung um 18 Monate

Monatlich 375,- Euro

Gesamt 13.500,- Euro

Gebührenmodell 2
48 Monate

Kostenlose Verlängerung um 24 Monate

Monatlich 290,- Euro

Gesamt 13.920,- Euro

Studiengangsinhalte | Curriculum

Unser Bachelor-Studiengang „Technische Betriebswirtschaft und digitale Transformation“ kombiniert anwendungsorientiertes Wissen aus Technik und Ökonomie vor dem Hintergrund der voranschreitenden Digitalisierung in Unternehmen. Sie erlernen im Verlauf Ihres Studiums sowohl die wichtigen wirtschaftswissenschaftlichen Grundlagen als auch das notwendige Wissen, um ökonomisch fundierte Entscheidungen vor allem im Technikmanagement treffen zu können. Ergänzt werden diese Grundlagen um die Inhalte der Schwerpunkte, die Sie für Ihre persönliche Profilbildung auswählen. Des Weiteren vermittelt das Studium wichtige Sozial- und Handlungskompetenzen als Voraussetzung für erfolgreiches Managementhandeln. Abgerundet werden die Studiengangsinhalte durch wichtige Soft Skills wie Business English oder Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten.

Unser Bachelor-Fernstudium ist in Modulen organisiert und bietet zahlreiche Möglichkeiten zur Vertiefung. Insgesamt werden für den Bachelor-Abschluss 180 Credit Points (ECTS-Punkte) benötigt.

Haben Sie Fragen zu den einzelnen Modulen? Gerne berät Sie unsere Interessentenberatung oder stellen Sie Ihre Frage direkt an unsere Dozierenden.

Als Experte für digitale Transformation arbeiten Sie in Unternehmen an der Schnittstelle zwischen technischen, informationstechnischen und betriebswirtschaftlichen Funktionen und Prozessen. Dabei müssen Sie sich in Ihrem beruflichen Umfeld umfassend in die kaufmännischen Funktionsbereiche und aufgrund Ihrer technischen Orientierung auch in interdisziplinäre Fragestellungen einarbeiten, sich hier ergebende Problemstellungen selbstständig lösen und in Projekten aktiv mitarbeiten können.

Interdisziplinäre Fragestellungen sind häufig mit dem Vertrieb und der Beschaffung von technischen Produkten und Systemen verbunden, was dem technischen Einkauf und dem technischen Vertrieb eine besondere Funktion zukommen lässt. Die hier vorhandene Komplexität erfordert Kompetenzen, die über das klassische wirtschaftswissenschaftliche Profil hinausgehen. Zunehmend werden die Aufgabenstellungen in Industrieunternehmen auch von den Anforderungen bestimmt, die aus der digitalen Transformation resultieren (Stichwort: Industrie 4.0).

Die studiengangsspezifischen Module bereiten Sie ideal auf diese spannenden Herausforderungen vor. Außerdem werden sie in der individuellen Lernerkundung eine konkrete praxisnahe Fragestellung bearbeiten und eigene Ideen umsetzen.

Module:

  • Einführung in das technische Management
  • Finanzwirtschaft, Rechnungslegung und Controlling
  • Personalmanagement, Organisation und operative Planung
  • Marketing und Marktforschung
  • Technischer Vertrieb
  • Technisches Servicemanagement
  • Wertschöpfungsmanagement
  • Ganzheitliche Wertschöpfungssysteme I – Internat. Managementsysteme
  • Ganzheitliche Wertschöpfungssysteme II – Rationalisierungsmethoden
  • Ganzheitliche Wertschöpfungssysteme III – Führung von Verbesserungsprozessen
  • Ganzheitliche Wertschöpfungssysteme IV – Hausarbeit
  • Digitale Transformation und Geschäftsmodelle
  • Automatisierung und Digitalisierung in der Industrie
  • Produktion und Logistik mit virtuellem Labor
  • Individuelle Lernerkundung | studymission

Als intensive Vorbereitung auf Ihren nächsten Karriereschritt steht in dieser Modulgruppe Ihre berufliche Professionalisierung im Mittelpunkt. So werden Sie während Ihres Studiums an einem Praxisprojekt zur Unternehmensgründung teilnehmen und dabei z. B. einen Businessplan erstellen. Außerdem erwerben Sie hier wertvolle Projektmanagement- und Qualitätsmanagementkenntnisse.

Module:

  • Praxisprojekt Gründung
  • Projekt- und Qualitätsmanagement

Wichtige Grundlagen für fundierte ökonomische Entscheidungen als Technischer Betriebswirt und ein langfristig erfolgreiches Managementhandeln sind betriebs- und volkswirtschaftliche Kenntnisse, die wir Ihnen in dieser Modulgruppe vermitteln. Ergänzt werden außerdem die Grundlagen zu den für Wirtschaftswissenschaftler wichtigen Rechtsgebieten.

Module:

  • Einführung in die Betriebswirtschaftslehre
  • Einführung in die Volkswirtschaftslehre
  • Internes und externes Rechnungswesen
  • Bürgerliches Recht
  • Handels-, Gesellschafts- und Arbeitsrecht

Angesichts der Globalisierung und der damit verbundenen internationalen Kontakte sind gute Kenntnisse der Verkehrs- und Brückensprache Englisch und technisches Englisch wichtige Voraussetzungen für eine erfolgreiche Tätigkeit in international aufgestellten Unternehmen.

Module:

  • Business Language Issues
  • Technical English

Um ökonomische Entscheidungen sinnvoll treffen zu können, müssen Sie sich mit quantitativen Methoden auskennen. Als Technischer Betriebswirt benötigen Sie außerdem ein fundiertes Wissen zu den ingenieurmathematischen Methoden und zu den wichtigen Grundlagen der Naturwissenschaften. Aufbauend auf der Wirtschaftsmathematik vermitteln wir Ihnen in dieser Modulgruppe das notwendige methodische Rüstzeug.

Module:

  • Mathematik
  • Mathematik/Naturwissenschaften für Wirtschaftsingenieure
  • Deskriptive und induktive Statistik

Überfachliche Qualifikationen sind das Bindeglied zwischen den verschiedenen fachlichen Kompetenzen. Die vier Module dieses Fachgebietes vermitteln Inhalte, die Ihre Persönlichkeit stärken und Ihnen den Umgang mit Ihrem beruflichen Umfeld erleichtern. Selbstorganisation und Zeitmanagement, Lerntechniken, Informationsrecherche, Argumentieren und (wissenschaftliches) Schreiben sowie Kommunikations- und Präsentationsfertigkeiten sind nur einige der in der Berufspraxis nützlichen Fähigkeiten, die Sie in diesen Modulen erwerben.

Module:

  • Einführungsprojekt zum selbstorganisierten Lernen
  • Wissenschaftliches Arbeiten
  • Kommunikation und Präsentation
  • CSR und nachhaltige Unternehmensführung

Wir bieten Ihnen für diesen Studiengang sieben Schwerpunktmodule an, von denen Sie vier auswählen. Sie können damit Ihr Profil in Teilgebieten des Technikmanagements schärfen.

Module:

  • Informations- und IT-Management
  • Innovations- und Technologiemanagement
  • Produktmanagement
  • Prozessmanagement
  • Geschäftsbeziehungsmanagement (B-2-B)
  • Internationale Unternehmensführung
  • Operatives Controlling und Finanzen

Geben Sie Ihrem Qualifikationsprofil ein „Aushängeschild“ und bündeln Sie die Kompetenzen Ihres ersten berufsqualifizierenden Abschlusses in der 35 bis 40 Seiten umfassenden Bachelor-Thesis. Durch die Wahl und die umfassend betreute Ausarbeitung eines aktuellen Themas zeigen Sie, dass Sie in der Lage sind, aktuelle Herausforderungen aus der Praxis mit wissenschaftlichen Methoden systematisch und zielgerichtet aufzuarbeiten und einer Lösung zuzuführen. Wir sichern Ihnen dabei eine intensive wissenschaftliche und praxisbezogene Betreuung zu. 

Karrieremöglichkeiten

Mit den im Fernstudium „Technische Betriebswirtschaft und digitale Transformation“ erworbenen Kompetenzen werden Sie zum gefragten Experten der digitalen Transformation. Insbesondere durch den interdisziplinären Ansatz mit Studieninhalten aus den Fachgebieten Technik und Ökonomie beherrschen Sie die immer wichtiger werdende Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Technik/Informatik und positionieren sich mit dem Abschluss Bachelor of Science (B. Sc.) optimal in einer durch die fortschreitende Digitalisierung geprägten Wirtschaft.

So warten beispielsweise kaufmännische Probleme auf Sie, die im Rahmen Ihrer betrieblichen Praxis und hier auch im Zusammenhang mit der digitalen Transformation auftreten. Sie analysieren diese Problemstellungen mithilfe Ihres betriebswirtschaftlichen Wissens und einer technischen Orientierung und führen sie einer Lösung zu. In diesem Kontext können Sie Projekte initiieren, konzipieren und leiten sowie Personalverantwortung übernehmen.

Als Technischer Betriebswirt können Sie Ihr Wissen z. B. in

  • Produktions- und Fertigungs-,
  • Dienstleistungsunternehmungen sowie in
  • öffentlichen Betrieben

an der Schnittstelle zwischen technischen und kaufmännischen Funktionsgebieten anwenden.

Mit den von Ihnen frei wählbaren Schwerpunkten im Wahlbereich qualifizieren Sie sich für Aufgaben in speziellen Anwendungsbereichen des Technikmanagements wie Informations- und IT-Management, Innovations- und Technologiemanagement, Produktmanagement, Prozessmanagement, Geschäftsbeziehungsmanagement oder auf dem Gebiet der internationalen Unternehmensführung und im operativen Controlling.

Partnerunternehmen der Hochschule Fresenius

Gemeinsam mit unseren Partnerunternehmen zum Erfolg! Egal, ob Studienarbeit, Praktikum oder ein direkter Einstieg in die Karriere:  Das Netzwerk der Hochschule Fresenius ist groß und bietet ausgezeichnete Zukunftsperspektiven.

Stimmen für onlineplus

Das könnte Sie auch interessieren

Verwendung von Cookies

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Website weitersurfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Oder mehr erfahren.