Bachelor of Arts
Wählbare Schwerpunkte
Karriere in der Leitungsebene

Hier Infomaterial herunterladen!

Die Gesundheitswirtschaft ist eine der am stärksten wachsenden Branchen in Deutschland. Damit einhergehend ist der stetig steigende Bedarf an betriebswirtschaftlichen Fachkräften mit speziellen Branchenkenntnissen in den Bereichen des Gesundheitswesens.

Das Fernstudium Management im Gesundheitswesen (B. A.) der Hochschule Fresenius onlineplus bietet Ihnen die Verknüpfung von wirtschaftswissenschaftlichen Grundlagen mit Inhalten aus den Themengebieten wie beispielsweise dem Gesundheits-, Versorgungs- und Qualitätsmanagement sowie medizinischen Grundlagen vereint in einem Studiengang.

Starten Sie jetzt in Ihr Fernstudium im Gesundheitswesen bei onlineplus!

 

  • Studienbeginn jederzeit möglich
  • Social Learning mit der Lernplattform „studynet“ auf allen Endgeräten
  • Multimedial aufbereitete Studieninhalte in Magazinform (studymag)
  • Wahlschwerpunkte im Gesundheits- und Versorgungsmanagement
  • Persönliche Betreuung durch unsere studycoaches
  • Kostenloses Probestudium möglich

Lernen Sie jetzt onlineplus kennen

Studiengangsprofil

Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B. A.)
Studiendauer Individuell gestaltbar (Regelstudienzeit: 36 Monate)
Studienstart Jederzeit
Leistungsumfang 180 ECTS-Punkte
Zulassungsvoraussetzungen Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife (Abitur), allgemeine oder fachgebundene Fachhochschulreife, ohne Abitur mit Meisterprüfung oder vergleichbarer beruflicher Aufstiegsfortbildungsprüfung (z. B. Staatlich geprüfte Technikerin/Staatlich geprüfter Techniker, Betriebswirt/-in) oder ohne Abitur mit Hochschulzugangsprüfung (HZP)
Testphase 4 Wochen
Studiengebühren 13.500 Euro (Bezahlmodell: 36 Monate 375 Euro/Monat) oder 13.920 Euro (Bezahlmodell: 48 Monate 290 Euro/Monat)
Akkreditierungen des Studiengangs ZFU-Zulassung (Zulassungsnummer 166416) mehr. Die Hochschule Fresenius ist durch die ACQUIN systemakkreditiert. Der Studiengang wurde daher auch im Rahmen der Systemakkreditierung akkreditiert.
Akkreditierungen der Hochschule Fresenius Wissenschaftsrat, FIBAA, ASIIN, AQAS, ACQUIN, DQS ISO- und AZAV-Zertifizierung mehr

Auf onlineplus können Sie vertrauen

Karrieremöglichkeiten

Die Gesundheitswirtschaft ist eine stark expansive Wachstumsbranche. Bereits heute ist jeder achte Beschäftigte in Deutschland in diesem Wirtschaftszweig tätig. Die Dynamik der Branche mit einer zunehmenden Digitalisierung, der Entwicklung innovativer Arzneimittel, neuer Behandlungsmethoden und Versorgungsformen sowie die demografische Entwicklung fördern diesen Trend weiter. Entsprechend aussichtsreich sind die Perspektiven und Einsatzmöglichkeiten für Absolventinnen und Absolventen in:

  • Krankenkassen,
  • Krankenversicherungen,
  • ambulaten und stationären Orten der medizinischen Leistungserbringung,
  • Pharmaunternehmen sowie
  • wissenschaftlichen Institutionen und Beratungsunternehmen.

Stimmen für onlineplus

Studienverlauf | Curriculum

Der folgenden Darstellung können Sie detaillierte Informationen zu den Inhalten der einzelnen Module, zur Anzahl der Credit Points, die Sie im jeweiligen Modul erwerben, sowie zu den Prüfungsformen in den Modulen entnehmen.

Credit Points: 5
Inhalte:

Wenn Sie dieses Modul absolviert haben, können Sie…

  • den grundlegenden Aufbau und die Funktionsweise von Unternehmen beschreiben,
  • aus einer Perspektive heraus, die das Unternehmen als offenes, dynamisches und soziales System versteht, Fragestellungen zu managementrelevanten Betrachtungen bearbeiten,
  • Kernproblemstellungen und Instrumentarien der betrieblichen Funktionsbereiche unter Verwendung der wirtschaftswissenschaftlichen Fachterminologie erläutern,
  • die gängigen Methoden und Konzepte der Betriebswirtschaft anwenden und somit abstrakte Problemstellungen selbstständig lösen,
  • Zielsysteme von Organisationen beschreiben und darauf beruhende Handlungsempfehlungen ableiten, Problemstellungen, die mit den konstitutiven Entscheidungen einer Unternehmung verbunden sind, auflisten und mit adäquaten Methoden bearbeiten,
  • Planungs- und Kontrollinstrumente sowie den generellen Aufbau von Organisationen erklären,
  • zwischen den einzelnen Teilgebieten der Personalwirtschaft differenzieren und diese erklären.

Außerdem erlangen Sie Einblicke in die Grundlagen des Innovationsmanagements, des Marketings und der Produktions- und Materialwirtschaft sowie der finanzwirtschaftlichen Unternehmenssteuerung.

Credit Points: 5

Inhalte:

In diesem Modul lernen Sie…

  • Zahlen und Daten im Sinne der beschreibenden Statistik auszuwerten, zu analysieren und geeignet darzustellen,
  • statistische Kennziffern zu berechnen und zu erklären,
  • sich kritisch mit verschiedenen Maßen zur Konzentration auseinanderzusetzen,
  • die grundlegenden formalen Elemente der Wahrscheinlichkeit kennen,
  • geeignete Berechnungsverfahren und Wahrscheinlichkeitsverteilungen auszuwählen und anzuwenden,
  • einfache parametrische und nichtparametrische statistische Schätz- und Testverfahren durchzuführen und die Ergebnisse zu interpretieren.

Credit Points: 5

Inhalte:

Das Modul „Bürgerliches Recht“ vermittelt folgende Inhalte:

  • Grundlagen
  • Enstehung eines Vertrages
  • Stellvertretungsrecht, Beseitigung des Vertrages, Durchsetzbarkeit des Vertrages
  • Störungen im Schuldverhältnis
  • Einführung in den Besonderen Teil des Schuldrechts

Wenn Sie das Modul erfolgreich absolviert haben, haben Sie Kenntnis über das Bürgerliche Gesetzbuch in seiner Systematik und Struktur sowie über die Grundbegriffe und Grundprinzipien des Privatrechts. Sie sind zu einer systematischen Gesamtbetrachtung des Bürgerlichen Rechts befähigt und in der Lage, praxisrelevante primär- und sekundärrechtliche Problemkonstellationen zu erkennen und zu lösen. Sie können daher insbesondere unbekannte Sachverhalte im Hinblick auf ihre Vereinbarkeit mit kodifiziertem Vertragsrecht beurteilen.

Credit Points: 5

Inhalte:

Nach Abschluss des Moduls können Sie…

  • Ihr theoretisches Wissen selbstständig und praktisch umsetzen, indem Sie einen eigenen Businessplan erstellen,
  • Projekte in Teilabschnitte gliedern und Teilprojekte durchführen,
  • Ergebnisse von Teilabschnitten für Dritte aufbereiten und präsentieren,
  • bei der Durchführung eines Projekts die Bedeutung der Abstimmung mit den Teammitgliedern und Kooperationspartnern einschätzen,
  • Probleme und Herausforderungen der Abstimmung und Arbeit innerhalb eines Projektteams identifizieren und mit diesen umgehen,
  • sich aktiv in ein Projektteam durch konstruktive Lösungsansätze einbringen und so Probleme und Konflikte frühzeitig verhindern.

Credit Points: 3

Inhalte:

Wenn Sie dieses Modul absolviert haben, sind in der Lage, notwendige Bedingungen

  • für ein gutes Selbst- und Zeitmanagement,
  • Lern- und Arbeitstechniken sowie
  • für das Lernen relevante Selbst- und Zeitmanagementtechniken und
  • für das Online-Lernen

aufzuzeigen.

Zum Abschluss des Moduls haben Sie die für ein modernes Online-Studium notwendigen Kompetenzen erworben.

Credit Points: 5

Inhalte:

Wenn Sie dieses Modul absolviert haben, sind in der Lage,

  • ein Thema und dazugehörige Fragestellungen zu entwickeln und diese unter Berücksichtigung wissenschaftlicher Methoden und Qualitätskriterien erstmals auszuarbeiten,
  • recherchierte Literatur auszuwerten und relevante Passagen in einen neuen Zusammenhang zu transferieren,
  • die Grundlagen empirischer Forschung zu erklären,
  • mittels Literaturrecherche und -auswertung relevante Quellen zu ermitteln, diese zielführend zu nutzen sowie Quellenangaben und -verweise korrekt anzugeben.

Zum Abschluss des Moduls verfügen Sie über das theoretische und praxisbezogene Verfahrenswissen, das Sie zum wissenschaftlichen Arbeiten benötigen.

Credit Points: 5

Inhalte:

In diesem Modul lernen die Studierenden die interdisziplinären Grundlagen der Gesundheitsökonomie kennen, die Medizin und Wirtschaftswissenschaften miteinander verbindet. Im Kontext der Grundlagen des Gesundheitssystems sowie aktueller Entwicklungen (wie der fortlaufenden Debatte um die Finanzierung und den Leistungsumfang in der gesetzlichen Krankenversicherung) wird deutlich, welche ökonomischen Auswirkungen Gesundheitsleistungen haben können und warum eine Ökonomisierung des Gesundheitswesens notwendig ist.
Die Inhalte in diesem Modul:

  • Was hat Gesundheit mit Ökonomie zu tun? Grundlagen der Gesundheitsökonomie
  • Angebot und Nachfrage – Märkte und Wettbewerb im Gesundheitswesen
  • Wer hat das Sagen? Politische Ökonomie im Gesundheitswesen
  • Wie wird das Gesundheitswesen gesteuert? Finanzierungs- und Vergütungssysteme
  • Wie sehe ich Erfolge? Die gesundheitsökonomische Evaluation
  • Wie geht’s weiter? Aktuelle Herausforderungen im Gesundheitswesen

Wenn Sie dieses Modul bearbeitet haben, können Sie…

  • Funktionsweisen von Märkten und Wettbewerb auf das Gesundheitswesen anwenden,
  • die situative Grundlage des Gesundheitswesens einschätzen und vermitteln,
  • aktuelle Herausforderungen an das Gesundheitswesen einschätzen und diskutieren.

Credit Points: 5

Inhalte:

In diesem Modul erhalten die Studierenden einen Überblick über die Akteure im Gesundheitswesen und werden dazu befähigt, die breite Infrastruktur des deutschen Gesundheitswesens nachzuvollziehen. Es wird erläutert, auf welchen Grundprinzipien die Struktur der Träger, Leistungserbringer und Leistungsnachfrager aufgebaut ist und welche Funktionsbereiche im Gesundheitswesen daraus abgeleitet werden können. 
Weitere Inhalte dieses Moduls sind:

  • Der Patient im Mittelpunkt. Der Nachfrager gesundheitsbezogener Leistungen
  • Kasse oder Privat? Die duale Krankenversicherung
  • Ambulant oder stationär? Arten der ärztlichen Versorgung
  • Zu Risiken und Nebenwirkungen… Die Arzneimittelversorgung
  • Was kommt danach? Pflege und Rehabilitation

Credit Points: 5

Inhalte:

Nach erfolgreichem Abschluss des Moduls können Sie…

  • einzel- und gesamtwirtschaftliche Strukturen und Zusammenhänge erkennen,
  • grundlegende Gesetzmäßigkeiten wirtschaftlichen Handels und die Funktionsweise verschiedener Märkte erklären,
  • verschiedene Ursachen des Marktversagens beschreiben,
  • verschiedene wirtschaftspolitische Maßnahmen hinsichtlich ihrer ökonomischen Auswirkungen beurteilen,
  • gesamtwirtschaftliche Indikatoren kritisch hinterfragen,
  • die Bedeutung der Änderung gesamtwirtschaftlicher Indikatoren für Ihr individuelles wirtschaftliches Handeln beurteilen,
  • ökonomisches Fachvokabular zur Erklärung ökonomischer Problemstellungen nutzen,
  • mithilfe ökonomischer Theorien volkswirtschaftliche Entwicklungen und die Wirkungen wirtschaftspolitischer Maßnahmen beschreiben,
  • grafische Darstellungen für die Analyse nutzen.

Credit Points: 5

Inhalte:

Das Modul beginnt mit grundlegenden Rechenverfahren und den Grundlagen der Analysis. Dabei erfahren Sie, in welchem Kontext und auf welche Weise Sie die ein- und mehrdimensionale Analysis einsetzen können, um typische Funktionen der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre zu beschreiben und zu analysieren. Außerdem lernen Sie, lineare Gleichungssysteme systematisch zu lösen. In der Finanzmathematik beschäftigen Sie sich mit der Zinsrechnung, Rentenrechnung, Tilgungsrechnung und Investitionsrechnung.

Weitere Inhalte des Moduls sind:

  • Festverzinsliche gesamtfällige Wertpapiere und Ermittlung des Effektivzinses
  • Grundlagen und Einführung in Funktionen einer Veränderlichen
  • Differentialrechnung für Funktionen einer und mehrerer Veränderlichen und Integralrechnung für Funktionen einer Veränderlichen
  • Lineare Algebra und ihre Anwendungen im wirtschaftswissenschaftlichen Kontext

Credit Points: 5

Dieses Modul vermittelt die Grundlagen des Handels- und Gesellschaftsrechts sowie des Arbeitsrechts.

Inhalte des Teils „Handels- und Gesellschaftsrecht“:

  • Handelsrecht
  • Gesellschaftsrecht: Einführung und Personengesellschaften
  • Gesellschaftsrecht: Kapitalgesellschaften und europäisches Gesellschaft

Inhalte des Teils „Arbeitsrecht“:

  • Grundlagen
  • Arbeitsvertrag und Rechte und Pflichten im Arbeitsverhältnis
  • Beendigung des Arbeitsverhältnisses einschließlich Sonderschutz und Grundzügen des Arbeitsgerichtsverfahrens
  • Grundzüge des kollektiven Arbeitsrechts und Betriebsübergang

Credit Points: 5

Inhalte:

In diesem Modul lernen Sie wesentliche Trends und Herausforderung der modernen Ökonomie kennen, um die Märkte der Zukunft verstehen und nutzen zu können. Dabei identifizieren Sie die grundsätzlichen Chancen und Risiken der sozio-kulturellen globalen Megatrends für unternehmerisch verantwortliche Entscheiderinnen und Entscheider.
Weitere Inhalte in diesem Modul:

  • Unternehmensführung – Shareholder- vs. Stakeholder-Ansatz
  • Globalisierung
  • Industrie 4.0 – Internet der Dinge, Ubiquitious Computing, Ambient Intelligence, Big Data
  • Generation „Y not“ – Das Modell des Homo Oeconomicus, Work-Life-Balance, Motivation, Menschenbilder, Haltungen und Erwartungen der jungen Generation

Credit Points: 5

Inhalte:

In diesem Modul werden Sie Ihre Gesprächskompetenz ausbauen, indem Sie sich mit Kommunikationsmodellen und Techniken der Moderation beschäftigen, Wahrnehmungen von Interpretationen trennen und lernen, Ihre Bedürfnisse zu artikulieren und Gesprächspartnerinnen und -partnern aktiv zuzuhören. Verbessern Sie Ihre Fähigkeiten in der freien Rede vor anderen und erhalten Sie Sicherheit im Umgang mit modernen Präsentationstechniken und -medien.
Inhalte in diesem Modul:

  • Modelle der Kommunikation sowie deren Umsetzung in der Praxis, beispielsweise im Umgang mit kritischen Gesprächssituationen, bei der Begleitung von Projekten, beim Strukturieren von Abläufen oder beim Präsentieren von Ergebnissen
  • Struktur- und Prozessablauf sowie Techniken der Moderation und Situationen, in denen sie angewandt werden können
  • Struktur von fairen Verhandlungen und Interessenvertretung in Verhandlungen

Credit Points: 5

Inhalte:

In diesem Modul lernen die Studierenden die gesetzlichen Rahmenbedingungen der Buchführung kennen, wobei zunächst die handels- und steuerrechtlichen Buchführungspflichten im Vordergrund stehen. Weitere Inhalte sind eine Einführung in die Technik des Buchens und in die Systematik und Logik der Buchführung. Insbesondere verinnerlichen die Studierenden die Bedeutung der Buchführung als Koordinationsfunktion der unternehmerischen Informationsverarbeitung und wesentliches Steuerungsinstrument jedes Unternehmens.
Inhalte in diesem Modul:

  • Das grundlegende Zahlenwerk im Unternehmen – Einführung in das Rechnungswesen
  • Die Bücher müssen stimmen – Ausgestaltung der Buchführung I
  • Noch einige Geschäftsvorfälle mehr – Ausgestaltung der Buchführung II
  • Was kostet das alles? Ausgestaltung der Kostenrechnung I
  • Wo genau und wofür fallen Kosten an? Ausgestaltung der Kostenrechnung II
  • Es wird kalkuliert, geplant und gesteuert – Ausgestaltung der Kostenrechnung III

Credit Points: 5

Inhalte:

In diesem Modul erhalten Sie einen Überblick über das Forschungs- und Anwendungsfeld der Corporate Social Responsibility (CSR) sowie der nachhaltigen Unternehmensführung. Wenn Sie es erfolgreich bearbeitet haben, sind Sie in der Lage, sich kritisch mit den wissenschaftsspezifischen Begrifflichkeiten auseinanderzusetzen und diese für ihre Argumentation heranzuziehen. Zudem sind Sie sensibilisiert für die gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen und die nachhaltige Unternehmenspolitik und -führung. Zur gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen gehört es auch, das Vielfaltspotenzial aller Beteiligten zu fördern und zu nutzen sowie Chancengleichheit und den Schutz vor Diskriminierung zu forcieren. Dies ist Aufgabe des Diversity Managements.
Weitere Inhalte in diesem Modul:

  • Chancen und Risiken des nachhaltigen Wirtschaftens sowie die Bedeutung der Übernahme von moralischer Verantwortung und gesetzlichen Verpflichtungen
  • CSR-Implementierungsmodelle und Grundlagen des Nachhaltigkeitsmanagements
  • Ansatzpunkte für CSR-Maßnahmen in allen Bereichen des Unternehmens und Beratung von Unternehmen auf ihrem Weg zu einem nachhaltigkeitsorientierten Geschäftsmodell
  • Integration von CSR-/Nachhaltigkeitsaspekten in Kernprozesse von Unternehmen
  • CSR-/Nachhaltigkeitsstandards und -Zertifikate

Credit Points: 5

Inhalte:

Im Rahmen des Moduls erlangen die Studierenden ein erstes Verständnis von Gesundheit und Krankheit. Sie sind dadurch in der Lage, wesentliche Strukturen des gesunden Körpers und Veränderungen durch Erkrankung sowie grundlegende Untersuchungs- und Diagnosemethoden, allgemeine Therapie- und Pflegekonzepte, Grundlagen der Arzt- und Patientenbeziehung, Grundlagen des Public Health und die Rolle des öffentlichen Gesundheits-wesens und Strukturen des bundesdeutschen Notfallsystems wiederzugeben. Anhand der epidemiologisch wichtigsten Erkrankungen werden Kasuistiken und die Fachterminologie gelernt.
Inhalte dieses Moduls:

  • Unser Körper, kein einfaches Gebilde – Grundlagen der Medizin
  • Was ist da nicht in Ordnung? Pathologie/Pathophysiologie
  • Was tun wir, wenn etwas nicht in Ordnung ist? Allgemeine Therapie- und Pflegekonzepte
  • Helfen will gekonnt sein – Grundlagen der Arzt- und Patientenbeziehung
  • Von einem zum anderen – Grundlagen des Public Health
  • Hilfe dann, wenn und dort, wo sie gebraucht wird – Rolle des öffentlichen Gesundheitswesens und Notfallsystems

Credit Points: 5

Inhalte:

Wenn Sie dieses Modul abgeschlossen haben, sind Sie in der Lage, die wesentlichen Funktionen des gesunden Körpers und Veränderungen durch Erkrankungen wiederzugeben. Für wichtige Erkrankungen haben Sie Kasuistiken erarbeitet und die Fachterminologie gelernt. Komplexe Krankheitsbilder mit Fokus auf die chronischen und invalidisierenden Erkrankungen wurden beginnend bei der Pathogenese gelernt, um sie in ihrer Bedeutung für die Gesundheitsversorgung und Krankheitsprävention zu verstehen.
Inhalte in diesem Modul:

  • Die Zentrale – Kopf und Gehirn
  • Versorgung – Thorax und Kreislauf
  • Versorgung – Abdomen und Blut
  • Außen und innen – Haut und Bewegungsapparat
  • Kann da etwas verrückt spielen? Erkrankungen des Nervensystems
  • Wir, die Entsorgung, und mehr ... – Harnleitende Organe, Arbeitsplatz, Allergien, Unfälle und Notfallmedizin

Credit Points: 5

Inhalte:

Nach Abschluss des Moduls kennen Sie auf Basis der historischen Entwicklung der Gesundheits- und Sozialpolitik die Spezifika deutscher Gesundheitspolitik, die auch auf aktuelle parlamentarische Gesetzgebungsprozesse übertragen wurden. Sie verstehen die Komplexität gesundheitspolitischer Prozesse und die damit korrespondieren Interessenskonflikte.
Inhalte dieses Moduls:

  • Keiner sollte in Not allein gelassen werden – Ethik und Gesundheitsversorgung
  • Damit es uns morgen gut geht – Sozial- und Gesundheitspolitik, Gesundheitsreformen in Deutschland
  • Europa und die Welt – Europäische Sozialpolitik, Politikfelder
  • Mehr als behandeln – Ärztliches Berufsrecht, Arzthaftungsrecht, Arztstrafe
  • Mehr als einnehmen – Grundlagen des Arzneimittel-, Apotheken- und Medizinprodukterechts, Überblick über die Sozialversicherungen
  • So ist’s recht – Recht der gesetzlichen Krankenversicherung/Leistungsrecht, Heilmittelwerberecht

Credit Points: 5

Inhalte:

Dieses Modul vermittelt Ihnen Grundlagenverständnis zum Thema Qualität und Qualitätsmanagement und gibt einen Überblick über die vorliegenden Voraussetzungen und Regelungen für ein Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen.

Weitere Inhalte dieses Moduls:

  • Das Krankenhaus verbessern – Qualitätsmanagement im Krankenhaus
  • Eine bessere Nachsorge – Qualitätsmanagement in Rehabilitationseinrichtungen
  • Arztpraxen verbessern – Qualitätsmanagement in Arztpraxen und medizinischen Versorgungszentren
  • Die Pflege verbessern – Qualitätsmanagement in der Pflege
  • Was tun? Praktische Werkzeuge des Qualitätsmanagements

Credit Points: 5

Inhalte:

Wenn Sie dieses Modul erfolgreich abgeschlossen haben, können Sie die Bedeutung, Zielsetzungen und die Umsetzungsmöglichkeiten von Präventions- und Sportangeboten für die Gesundheitswirtschaft darstellen. Ferner können Sie die zentralen Ansätze und Strategien zum Management von Sport- und Präventionsangeboten beschreiben und neue Strukturen und Organisationsformen zur Patientenversorgung, insbesondere an den Schnittstellen zwischen den Sektoren ambulant, akutstationär, Rehabilitation und Pflege, erklären.

Weitere Inhalte dieses Moduls:

  • Vorbeugen statt nachsorgen bevor es teuer wird? Gesellschaftliche und ökonomische Relevanz von Prävention
  • Tüchtig, tüchtig – Management von Sportangeboten
  • Jeder soll es wissen – Gesundheitsaufklärung und -verantwortung, personale Konzeptionen
  • Und wenn ich nicht (mehr) so kann wie andere? Gesundheitsförderung und Versorgungsmanagement I
  • Wenn es um mich geht, bin ich dabei – Gesundheitsförderung und Versorgungsmanagement II
  • Gemeinsam einen Weg finden – Gesundheitsförderung und Versorgungsmanagement III

Credit Points: 5

Inhalte:

Dieses Modul bietet einen Überblick über IT-Lösungen im Gesundheitswesen. Wenn Sie dieses Modul absolviert haben, können Sie u. a. die relevanten Hintergründe zu Informationssystemen und deren Funktionen zusammenfassen und aktuelle Trends identifizieren. Ein Schwerpunkt wird dabei auf IuK-Anwendungen, Vernetzungsmöglichkeiten und eHealth gelegt.

Inhalte in diesem Modul:

  • Einen ersten Einstieg finden – Grundlagen, IuK und eHealth
  • Systematisch vorgehen – Funktionen von IuK-Systemen
  • Gesundheit und Technik – Anwendungen durch eHealth
  • Wer hat meine Daten? Chancen und Risiken moderner IT-Anwendungen
  • Wer möchte was? Perspektiven verschiedener Anspruchsgruppen
  • Was haben wir davon? Evaluation von IT-Anwendungen

Credit Points: 5

Inhalte:

Wenn Sie dieses Modul abgeschlossen haben, sind Sie mit den Grundlagen des Marketings für Einrichtungen des Gesundheitswesens vertraut und verstehen den konzeptionellen Ansatz der marktorientierten Unternehmensführung. Sie verfügen über die erforderlichen Strategien der Marktbearbeitung und kennen die Besonderheiten der Markenbildung im Gesundheitswesen.

Inhalte in diesem Modul sind:

  • Kunden gesunden – Grundlagen des Marketings im Gesundheitswesen
  • Die „Adlerperspektive“ einnehmen – Strategisches Marketing
  • Den Fokus setzen – Marketingstrategien in Teilmärkten, Marketing-Controlling
  • Weitere Besonderheiten: Besondere Themenfelder des Marketings im Gesundheitswesen
  • Nicht flüstern, sondern... – Kommunikationspolitik und Kommunikationskanäle
  • Wie mit wem kommunizieren? Kommunikation mit Stakeholdern von Gesundheitseinrichtungen

Credit Points: 5

Inhalte:

Nach Abschluss dieses Moduls wissen Sie, dass eine erfolgreiche Unternehmensführung eine gelungene Synthese verschiedener Führungsfunktionen ist und verfügen über die Fähigkeit, Entscheidungen zur Planung, Organisation und Führung zu treffen und insbesondere diese Entscheidungen aufeinander abzustimmen.

Inhalte in diesem Modul:

  • Wie geht’s im nächsten Jahr weiter? – Planungsinstrumente
  • Wie bringen wir unser Personal auf den Wert? Personalplanung
  • Wer kann wie viel für uns beitragen? Personalmanagementinstrumente
  • Wie führen und motivieren wir das Personal? Motivationsorientierte Führung
  • Wie organisieren wir uns? Organisationsmodelle
  • Wie bleiben wir schnell und flexibel? Moderne Organisationsformen

Credit Points: 5

Inhalte:

In diesem Modul lernen Sie die Ziele, Aufgaben und Methoden des Projektmanagements kennen. Anschließend können Sie erfolgskritische Einflussfaktoren erkennen, bewerten und konstruktiv einbringen.

Inhalte in diesem Modul sind:

  • Verfolgt man ein Ziel, gibt es ein Projekt – Grundlagen zum Projektmanagement
  • Damit alles gut durchdacht zusammenpasst – Planung
  • Das Projekt auf Kurs halten – Effektive Steuerung und Überwachung
  • Alle gemeinsam! – Projektarbeit ist Teamarbeit
  • „Planung ersetzt den Zufall durch den Irrtum“ – Analysieren und Lernen im Projekt
  • Jedes Projekt ist anders – Projekte in der Praxis

Credit Points: 5

Inhalte:

In diesem Modul erhalten Sie einen Überblick über das Wesen und die Grundfragen des Marketings und der Marketinginstrumente. Sie verstehen den Stellenwert des Marketings in einem Unternehmen und erkennen die Anforderungen einer marktorientierten Unternehmensführung.

Inhalte in diesem Modul sind:

  • Vom Markt her denken – Grundbegriffe und Grundlagen des Marketings
  • Operative Ausgestaltung des Marketing-Mix I
  • Operative Ausgestaltung des Marketing-Mix II
  • Was die Kunden wirklich wollen – Grundlagen der Marktforschung
  • Gewusst wie – Design-Phase
  • Alles richtig erfasst? – Erhebung, Analyse und Kommunikation der Daten

Credit Points: 5

Inhalte:

In diesem Modul werden Konzepte und Instrumente zur Analyse, Planung, Organisation und Kontrolle des Krankenhauses vermittelt. Die Studierenden setzen sich mit den zentralen Rahmenbedingungen im Krankenhausmarkt auseinander und kennen die Folgen für das Management.
Inhalte in den Modulen:

  • Ausgangssituation erkunden – Rahmenbedingung und Entwicklung des Krankenhausmarktes
  • Alles hat seinen Preis – Entwicklung und Besonderheiten der Krankenhausfinanzierung und zukünftige Weiterentwicklungen
  • Wo soll es auf welchem Weg hingehen? Strategien und Strategieentwicklung im Krankenhaus
  • Und los geht’s – Instrumente des strategischen Krankenhausmanagements
  • Praxis des Krankenhausmanagements I
  • Praxis des Krankenhausmanagements II

Credit Points: 5

Inhalte:

Wenn Sie dieses Modul erfolgreich abgeschlossen haben, kennen Sie die zentralen rechtlichen Vorgaben des stationären Sektors und haben dadurch ein Verständnis für die juristischen Rahmenbedingungen und die Umstände innerhalb des stationären Sektors als Voraussetzung für das Krankenhausmanagement.

Inhalte dieses Moduls:

  • So ist’s recht – Grundzüge der rechtlichen Rahmenbedingungen für das deutsche Gesundheitssystem
  • Arzt werden, Arzt sein – Grundzüge des ärztlichen Berufsrechts
  • Gemeinschaftsleistung – Kooperationen zwischen Akteuren des Gesundheitswesens
  • Gut geordnet I – Grundzüge des Rechts der medizinischen Behandlung
  • Gut geordnet II – Krankenhausorganisationsrecht, Krankenhaushaftungsrecht, Versicherungsrecht und arbeitsrechtliche Fragestellungen
  • Gut geordnet III – Rechtliche Grundlagen des Qualitätsmanagements, der Qualitätssicherung und des Datenschutzes

Credit Points: 5

Inhalte:

In diesem Modul beschäftigen Sie sich mit den zentralen Rahmenbedingungen, Strukturen und Herausforderungen im stationären wie ambulanten Rehabilitations- und Pflegemarkt.

Inhalte in diesem Modul:

  • Ein langer Weg, um wieder „der Alte“ zu werden – Rahmenbedingungen der Rehabilitation I
  • Ein langer Weg, um wieder „der Alte“ zu werden – Rahmenbedingungen der Rehabilitation II
  • Wir kümmern uns um Dich – Strukturen des Pflegeangebots I
  • Wir kümmern uns um Dich – Strukturen des Pflegeangebots II
  • Wir kümmern uns um Dich – Strukturen des Pflegeangebots III
  • Morgen pflegen – Ausgewählte, zukünftige Herausforderungen der Rehabilitation und der Pflege

Credit Points: 5

Inhalte:

Wenn Sie dieses Modul bearbeitet haben, können Sie ein Thema und dazugehörige Fragestellungen aus den Modulen „Strategie und Praxis eines wertorientierten Krankenhausmanagements“, „Rechtliche Rahmenstrukturen“ sowie „Pflege- und Rehabilitationsmanagement“ vertiefend entwickeln und im Rahmen einer wissenschaftlichen Arbeit unter Berücksichtigung wissenschaftlicher Methoden und Qualitätskriterien ausarbeiten.

Inhalte in diesem Modul:

  • Alles, was recht ist – rechtliche Rahmenbedingungen
  • Wer finanziert was, wen und wie? Finanzierung
  • Es kommt auf den Fall an – DRGs
  • Sonst noch etwas? Sonstige Entgelte und Vergütungsformen
  • Besser werden I – Krankenhauscontrolling
  • Besser werden II – Medizincontrolling

Credit Points: 5

Inhalte:

Wenn Sie dieses Modul erfolgreich abgeschlossen haben, sind Sie dazu in der Lage, Ziele, Anreizstrukturen und Steuerungsinstrumente aus der Sicht der beteiligten Akteure, insbesondere der Kostenträgerperspektive, zu beurteilen. Sie kennen die dafür relevanten Organisationsformen und können strategische Versorgungsstrategien vor dem Hintergrund bestehender Umsetzungshindernisse entwickeln.

Inhalte in diesem Modul:

  • Wie geht das? Grundlagen und Entwicklung von Managed-Care-Ansätzen 
  • Einer erträgt die Krankheit und andere die Kosten – Versorgungsmanagement der Kostenträger
  • Wer steuert die Leistung I? Managed-Care-Instrumente
  • Wer steuert die Leistung II? Leistungssteuerung aufseiten der Kostenträger
  • Gut versorgt sein – Versorgungsansätze
  • Geht es nun? – Umsetzungshindernisse des Managed Care, Abgrenzung zur PKV

Credit Points: 5

Inhalte:

Aufbauend auf dem Wissen zu neuen Konzepten und Organisationsformen des Managed Care können die Studierenden die Bedeutung und Potenziale der Informationstechnik zu deren Unterstützung einschätzen. Sie verstehen Grundlagen und Techniken der Daten- und Wissensverarbeitung und kennen gängige Systeme für Gesundheitseinrichtungen und Versorgungsstrukturen.

Inhalte in diesem Modul:

  • Daten, Abrechnung und Datenaustausch I
  • Daten, Abrechnung und Datenaustausch II
  • Wissen und Wissensmanagement I
  • Wissen und Wissensmanagement II
  • Wissen und Wissensmanagement III
  • Versorgungsforschung und internationale Ansätze

Credit Points: 5

Inhalte:

Basierend auf den im Modul „Managed Care, E-Health und Versorgungsmanagement II – Informations und Wissensmanagement“ erworbenen technologischen Grundkenntnissen zur Daten- und Wissensverarbeitung sowie zum Informations- und Wissensmanagement verstehen die Studierenden die Innovationsprozesse zur Entwicklung und Umsetzung neuer technikbasierter Versorgungsformen.

Inhalte in diesem Modul:

  • Innovationsmanagement I: Medizin-technischer Fortschritt im Gesundheitswesen
  • Innovationsmanagement II: Institutionelle und organisatorische Rahmenbedingungen im Gesundheitswesen
  • Innovationsmanagement III
  • E-Health und Telemedizin I
  • E-Health und Telemedizin II
  • E-Health und Telemedizin III

Credit Points: 5

Inhalte:

Nach diesem Modul sind Sie befähigt, ein Thema und dazugehörige Fragestellungen in Verbindung mit den Modulen „Managed Care und Versorgungsmanagement“, „Informations- und Wissensmanagement“ sowie „Innovationsmanagement, E-Health und Telemedizin“ vertiefend zu entwickeln und im Rahmen einer wissenschaftlichen Arbeit unter Berücksichtigung wissenschaftlicher Methoden und Qualitätskriterien auszuarbeiten.

Inhalte in diesem Modul:

  • Versorgt ist nicht gleich versorgt, oder? Neue Versorgungsmodelle – ein Überblick im internationalen Vergleich
  • Auf den Punkt genau? Managed Care
  • Elektronisch versorgt? E-Health
  • Effizient gemacht – Versorgungsmanagement
  • Praxisbeispiele Deutschland
  • Praxisbeispiele international

Credit Points: 5

Inhalte:

Gehen Sie auf Studienmission! Wählen Sie einen Lerninhalt, für den Sie Ihren eigenen Lernprozess erfolgreich und nachvollziehbar planen, durchführen und reflektieren. In der Planung können Sie ergebnisorientierte eigene Lernziele festlegen und eine nachvollziehbare Zeitplanung für Ihren Lernprozess mit Aktivitäten sowie einer plausiblen Verteilung des Workloads für das Modul auf diese Aktivitäten vornehmen. Während des Lernprozesses erkennen Sie eigenständig ggf. auftretende Abweichungen von der Planung und ergreifen dann sinnvolle Gegenmaßnahmen. Dabei fassen Sie Ihren Lernprozess eigenständig und nachvollziehbar auf wesentliche Punkte im Hinblick auf das Ergebnis, den Prozess und den Ressourceneinsatz zusammen und greifen auf die erforderlichen Fachkenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten (aus anderen Modulen oder je nach Bedarf auch verbreiternd bzw. vertiefend aus eigenen Recherchen hierzu) zurück.
Folgende studymissions stehen zur Auswahl:

  1. studymission PRACTICE: Welche Problemstellungen in Verbindung mit meinem Alltag möchte ich lösen bzw. welche Innovationen in Verbindung mit meinem Alltag möchte ich vorantreiben? – Entdeckung, Analyse und Bearbeitung von Verbesserungspotenzialen des beruflichen und/oder persönlichen Alltags mit Bezug zum Studienfach.
  2. studymission FOCUS: Worüber möchte ich mehr akademisches Wissen erlangen und Fähigkeiten aufbauen? – Verbreiterung und/oder Vertiefung des erlangten Wissens sowie erlangter Fertigkeiten und Fähigkeiten.
  3. studymission VIRTUALWORLD: Wie können virtuelle Lernumgebungen im wirtschaftlichen Kontext sinnvoll eingesetzt werden? – Kennenlernen einer ausgewählten Methode am Beispiel und verallgemeinernden Auswertung der Erfahrung (als Beispiel können insbesondere Serious Games online und/oder ein optionales Angebot auf einem finalen studycamp dienen).
  4. studymission ABROAD: Wie können Erfahrungen in einem anderen Kulturraum im wirtschaftlichen Kontext sinnvoll eingesetzt werden? Planung und Auswertung der eigenen Erfahrungen aus einem selbstorganisierten Hochschulaufenthalt im Ausland (inkl. des Besuchs dortiger Lehrveranstaltungen und des interkulturellen Austauschs mit Studierenden vor Ort).

Credit Points: 12

Inhalte:

In der Bachelorarbeit bearbeiten Sie innerhalb einer vorgegebenen Frist von 12 Wochen (äquivalent zu einem Vollzeitstudium) bzw. 16 Wochen (berufsbegleitendes Teilzeitstudium) ein Problem aus dem Studiengang selbstständig nach wissenschaftlichen Methoden. Dabei entwickeln Sie eine Fragestellung mit wirtschaftswissenschaftlichem Bezug, bilden eigene Thesen und erarbeiten mithilfe wissenschaftlicher Methoden konkrete Problemlösungen. Dabei berücksichtigen Sie die relevante wissenschaftliche Literatur und argumentieren rational in einem theoretischen Bezugsrahmen. Auf diese Weise zeigen Sie, dass Sie die im Studium erworbenen Kompetenzen – insbesondere Fach- und Methodenkompetenzen – anwenden können. Der Umfang der Bachelorarbeit beträgt 35–40 Seiten bzw. maximal 60 Seiten im Falle einer empirischen Fragestellung.

Ihre individuelle Beratung

André Goecke

André Goecke Ihr Interessentenberater

Telefon +49 40 524778-000

Fernstudium Gesundheitsmanagement (B. A.) bei onlineplus

Warum ein Fernstudium im Gesundheitsmanagement?

Die dynamische Entwicklung der Gesundheitswirtschaft verlangt nach Betriebswirten, die sich auf die Gesundheitsbranche spezialisiert haben. Absolventen des Fernstudiums „Management im Gesundheitswesen (B. A.)“ der Hochschule Fresenius onlineplus werden besonders in der mittleren Leitungs- und der oberen Führungsebene gesucht. Manager im Gesundheitswesen kennen sich nicht nur mit betriebswirtschaftlichen Grundlagen aus, Sie verfügen darüber hinaus auch über ein großes Wissen zu gesundheitsspezifischen Themen und haben die ökonomischen Zahlen dabei stets im Blick. Unsere Dozenten sind Experten auf dem Gebiet des Gesundheitsmanagements und vermitteln Ihnen auf praxisnahe Weise die nötigen Kenntnisse. Sie sprechen aktuelle Themen an und motivieren Sie während Ihres Fernstudiums zum Gesundheitsmanagement.

Der demografische Wandel, besonders die stetig alternde Bevölkerung, sowie die Entwicklung neuer Arzneimittel und innovativer Behandlungsmethoden führen dazu, dass Gesundheitsleistungen verstärkt in Anspruch genommen werden. Diese gesellschaftliche Veränderung hat auch auf das Gesundheitssystem in Deutschland Auswirkungen. Eine medizinische Behandlung zum Beispiel muss zwar eine möglichst gute Qualität erbringen, aber dabei möglichst niedrige Kosten erzeugen. Genau an dieser Schnittstelle arbeiten Absolventen des Fernstudiums Gesundheitsmanagement. Die Kombination aus gesundheitswissenschaftlichen und betriebswirtschaftlichen Kompetenzen macht sie zu begehrten Fachkräften im Gesundheitswesen. Genauso vielfältig wie die Inhalte im Studium sind auch die Einsatzmöglichkeiten unserer Absolventen. Sie haben die Möglichkeit, nach erfolgreich abgeschlossenem Fernstudium im Gesundheitsmanagement bei Krankenkassen, Krankenversicherungen, ambulanten und stationären Orten der medizinischen Leistungserbringung, Pharmaunternehmen sowie in wissenschaftlichen Institutionen oder Beratungsunternehmen eingesetzt zu werden. Durch ein Fernstudium im Gesundheitsmanagement bei onlineplus haben Sie die Möglichkeit, Ihre Kenntnisse neben dem Beruf völlig flexibel zu erweitern und so in Ihrer Position aufzusteigen.

Inhalte des Fernstudiums „Management im Gesundheitswesen“

Beim Fernstudium Gesundheitsmanagement von onlineplus stehen vor allem medizinische und betriebswirtschaftliche Themen auf dem Lehrplan. Neben Grundlagenfächern wie Betriebs- und Volkswirtschaftslehre und quantitativen Methoden der Statistik sowie Wirtschaftsrecht stehen weiterführende studiengangsspezifische Module des Gesundheitsmanagements auf dem Studienplan. Hierbei wird auf die Besonderheiten des Gutes „Gesundheit“ eingegangen, das Sie später auf betriebswirtschaftliche Aufgaben und medizinische Themen vorbereitet. Gesundheitsökonomie, Qualitätswissenschaft, Grundlagen der Medizin, Gesundheitspolitik und -recht sind einige Module aus dem Studium des Gesundheitsmanagements. Managementskills wie Personalmanagement, Organisation und operative Planung, Projektmanagement sowie Marketing ergänzen das Fernstudium zum Gesundheitsmanager (B. A.).

Wahlschwerpunkte im Fernstudium „Management im Gesundheitswesen“

Abhängig von Ihren individuellen Fähigkeiten und persönlichen sowie beruflichen Zielen haben Sie während Ihres Fernstudiums im Gesundheitsmanagement die Möglichkeit, sich mit zwei Schwerpunkten zu spezialisieren: „Krankenhausmanagement“ sowie „Managed Care, E-Health und Versorgungsmanagement“. Einen dieser Schwerpunkte können Sie, , wenn Sie möchten, durch einen Schwerpunkt aus einem unserer anderen Bachelor-Fernstudiengänge auswählen.

Das onlineplus Fernstudium „Management im Gesundheitswesen“ kennenlernen

Mit unserer innovativen Online-Lernplattform „studynet“ können Sie mit allen internetfähigen Endgeräten an jedem Ort und zu jeder Zeit lernen und sich Ihr gesamtes Studium flexibel einteilen. Lediglich wenige Prüfungen des Fernstudiums „Management im Gesundheitswesen“ bestehen aus Klausuren, die Sie in einem unserer vielen Prüfungszentren vor Ort ablegen. Alles andere findet online statt.

Sie interessieren sich für das Fernstudium Management im Gesundheitswesen (B. A.) bei onlineplus? Testen Sie den Studiengang ganz unverbindlich und entscheiden Sie nach vier Wochen, ob das Fernstudium die richtige Option für Sie ist. Erstellen Sie jetzt Ihren kostenlosen Testzugang und überzeugen Sie sich selbst vom flexiblen Fernstudium im Gesundheitsmanagement bei onlineplus!

Sie haben noch Fragen zum Studiengang oder unserem Studienkonzept des Fernstudiums zum Gesundheitsmanagement? Unsere kompetenten Interessentenberater helfen Ihnen gerne und beantworten alle Fragen rund um das Fernstudium Gesundheitsmanagement. Sprechen Sie uns einfach an – ob per Mail, telefonisch oder ganz unkompliziert über unsere Chatfunktion. Wir freuen uns auf Sie!

Das könnte Sie auch interessieren

Verwendung von Cookies

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Website weitersurfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Oder mehr erfahren.