Studentische Vertreterin im Fachbereichsrat

Vor 4 Wochen

Seit April 2017 ist Ann-Christin Perillo studentische Vertreterin im Fachbereichsrat der Hochschule Fresenius onlineplus. Wir freuen uns sehr über die Unterstützung nicht nur hier, sondern auch in den Sozialen Medien.

„Ich studiere bei onlineplus, weil sich hier das Studium nach meiner Zeit richtet. So habe ich die Möglichkeit, neben meiner Arbeit noch meinen Bachelorabschluss zu absolvieren. Die studymags sind super verständlich geschrieben, schwere Themen werden durch Videos unterstützt, die Motivation von Dozenten und Betreuern ist absolut ansteckend und der studycoach ist eine riesige Unterstützung auf dem Weg zum Abschluss. Besonders schätze ich die zusätzlichen Webinare, die auch zu Zeiten angeboten werden, an denen Arbeitende teilnehmen können.“

Ann-Christin Perillo
onlineplus Studentin Wirtschaftspsychologie

Frau Perillo, seit dem 1. April 2017 sind Sie studentische Vertreterin im Fachbereichsrat der Hochschule Fresenius onlineplus. Was ist Ihnen wichtig an dieser Aufgabe und wie bekommen Sie das neben Studium und Beruf alles hin?

Mir ist wichtig, die Interessen aller Studierenden bestmöglich zu vertreten. Ich hoffe, dass ich meinen Teil dazu beitragen kann, dass onlineplus wächst und gedeiht. Das kommt schließlich auch mir zugute. Meine Mitgliedschaft im FBR fällt in meine Freizeitaktivitäten. Dafür lese ich den ein oder anderen Roman weniger 😉 Ich freue mich sehr, dass ich diese Möglichkeit bekommen habe und dann findet sich auch immer etwas Zeit.

Sie unterstützen onlineplus sehr aktiv – auch in den Sozialen Medien. Das freut uns natürlich sehr. Wenn Sie sich eine Sache rauspicken könnten, was Sie bei onlineplus am Besten finden, was wäre das? Schlagen Sie einmal die Werbetrommel dafür!

Umso länger ich dabei bin umso schwerer fällt es mir, einen Punkt rauszupicken. Am Anfang war es der studycoach, der für mich das absolute Highlight war. Heute ist es die Kombination aus den tollen Heften und der Arbeit mit den Dozenten der Module. Die Gesamtpackung macht´s bei onlineplus einfach.

Auch im Social Stream auf unserer Lernplattform studynet gehören Sie zu den aktivsten Usern. Wir wurden dafür im Bereich Social Learning mit dem eLearning-AWARD 2017 ausgezeichnet. Haben Sie eine Idee, wie man unser „Mehr Gemeinschaft“ unter den Kommilitonen noch verbessern kann?

Aktuell versuchen wir, ein Treffen im „Reallife“ umzusetzen. Wenn man sich persönlich kennt, ist auch der Kontakt untereinander enger. Diese Erfahrung habe ich zumindest in meinem vorherigen Fernstudium gemacht. Daher hoffe ich, dass wir mit privat organisierten Treffen und vielleicht der ein oder anderen Präsenzveranstaltung noch etwas „Mehr Gemeinschaft“ schaffen kann.

Sie haben einen ungewöhnlichen Bildungsweg – ohne Abitur – für eine Hochschule. Wie sind Sie zu onlineplus gekommen?

Ich habe meinen Wirtschaftsfachwirt per Fernstudium gemacht, um danach die Zulassung zur Hochschule zu bekommen. Nach langem Suchen bin ich dann auf onlineplus gekommen. Bei allen anderen Anbietern, bei denen ich mich informiert hatte, war ein Auslandssemenster Pflicht, was ich mir mit dem Familienunternehmen leider nicht erlauben kann. Zumindest nicht über drei Monate am Stück. Das war mit ein entscheidender Punkt für onlineplus.

Wir sind ja eine besondere Form von Hochschule – nämlich eine Fernhochschule. Wo genau ist für Sie denn Ihre Hochschule Fresenius onlineplus?

Sie ist immer da, wo ich sie brauche 😉 Meist zu Hause im Büro, aber auch auf der Arbeit oder im Zug. Die Hochschule ist immer mit dabei.

BILDER

Ann-Christin Perillo | privat

Kategorisiert in: