Liebe Frau Bonk, ich freue mich, dass Sie sich nach Ihrer letzten Prüfung zu unserem Interview bereit erklärt haben. Zuerst also: Wie war Ihre Prüfung am Standort Köln?

Liebe Frau Tindler, herzlichen Dank für die Rückfrage. Ich bedanke mich ebenfalls für die Anfrage zu diesem Interview. Ich habe heute die Rückmeldung erhalten, dass diese bestanden ist, wobei mir wirklich ein Stein vom Herzen gefallen ist.

In unserem Gespräch hatten Sie erwähnt, dass Sie beruflich eigentlich ganz was anderes vorhatten. Was war Ihr ursprünglicher Berufswunsch und wie sind Sie zu dem Bachelorstudiengang in BWL gekommen und wo wollen Sie damit hin?

Ich bin ursprünglich gelernte Rettungsassistentin und habe bei der Berufsfeuerwehr gearbeitet, wohin ich leider aufgrund eines Arbeitsunfalls nicht mehr zurückkehren konnte. Den Kopf nicht in den Sand zu stecken, war „mein täglich Brot“ und als „einfache Bürokauffrau“ wollte ich nicht stehen bleiben. So entschloss ich mich dazu, meinen Bachelor in BWL zu machen, um mehr aus meinem Berufsleben zu machen. Zurzeit erhoffe ich mir anschließend eine Stelle im Bereich Personal zu bekommen.

Sie sind nicht nur beruflich eingespannt, sondern zu Hause u. a. für den 13-jähringen Sohn Ihres Partners da. Was hält Sie motiviert bei Ihrem Studium bei onlineplus?

Vermutlich ist genau auch das der Punkt. Irgendwie zählt man als Vorbild und es ist auch ein schönes Gefühl zu zeigen, was man alles schafft, wenn man es nur will. Ich freue mich z. B. darauf, gleich nach Hause zu kommen und zu sagen: „Wuhu! Ich habe bestanden!“ Der Partner und die Eltern spielen dabei als Unterstützung natürlich eine große Rolle, denn ohne meinen Partner oder meine Mutter hätte ich keine Motivation. Natürlich fiebern auch alle anderen mit, z. B. Freunde. Die sind ebenfalls stolz auf einen und unterstützen mich, wenn es dann darum geht, auch mal keine Zeit zu haben (z. B. während meiner Klausurphase).

Sie engagieren sich bei onlineplus. Wie genau unterstützen Sie uns und woher nehmen Sie die Kraft dafür?

Zunächst fungiere ich als studentische Vertretung im Prüfungsausschuss, dann gehöre ich aktuell der Berufungskommission für die neuen Professoren an, des Weiteren gab es z. B. ein Interview, welches aufgezeichnet wurde, um Herrn Prof. Dr. Weber vorzustellen (bei der Gelegenheit habe ich viele aus dem Team von onlineplus kennengelernt). In Themen wie Interviews helfe ich sehr gerne, da ich onlineplus gerne auch als solches nach außen präsentieren möchte – nicht nur im Freundeskreis, sondern auch im Web, da es einfach Spaß macht, hier zu studieren. So gelesen sind es einige Punkte, aber ich engagiere mich gerne und daher nehme ich auch die „Kraft“ dafür (eine Art Workaholic?!).

Was für Vorteile hat das Fernstudium gegenüber dem Präsenzstudium für Sie?

Ich kann mir bei onlineplus meine Lernzeiten so einrichten, wie ich es möchte oder brauche. Z. B. wenn privat oder beruflich etwas anfällt, ist das kein Problem, da ich keine Vorlesungen „verpasse“. Wenn ich abends lernen möchte, habe ich meine Plattform immer dabei, da sie sogar über das Smartphone aufrufbar ist und alles als PDF zum Download bereitsteht. Ansonsten: Egal, welche Frage man hat, bei onlineplus hilft man sich gegenseitig. Die Professoren kennen einen und wissen auch, wer man ist. Hat man Probleme, fragt man nach Hilfe, Webinare ganz neben dem Beruf, ohne sich einzuschränken… Für mich sind das die wichtigsten Vorteile und Argumente für das Studium bei onlineplus.

Verwendung von Cookies

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Website weitersurfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Oder mehr erfahren.