Im Zeitalter der Digitalisierung steht auch das klassische Fernstudium unter Veränderungsdruck und Legitimationszwang. Das selbstorganisierte Lernen ist kein exklusives Merkmal mehr, Studientexte und E-Learning-Methoden werden in vielen anderen Bildungsbereichen ebenfalls erfolgreich eingesetzt. Neben den etablierten Fernstudienanbietern integrieren immer mehr Hochschulen und Einrichtungen der Erwachsenenbildung digitalisierte Weiterbildungsangebote in ihre Leistungsportfolios. Über Open-Access-Initiativen und Massive Open Online Courses (MOOCs) werden neue wissenschaftsbasierte Lernangebote für sehr große Teilnehmerzahlen möglich. Das Bildungsformat "Fernstudium" droht sein Erkennungsmerkmal und seine originäre Funktion zu verlieren, wenn es nicht selbst die digitalen und gesellschaftlichen Trends aufgreift, sich entlang der veränderten Bedürfnisse erneuert.

Genügt dabei bereits eine Modernisierung der Marke "Fernstudium" oder wird ein grundsätzlich anderes Bildungsformat notwendig? Wie positionieren sich private Bildungsanbieter, wie greifen Weiterbildungszentren der Universitäten und Hochschulen den Wandel auf? Die Jahrestagung 2017 der Arbeitsgemeinschaft Fernstudium in der DGWF will vor diesem Hintergrund Ansatzpunkte für eine Weiterentwicklung des Bildungsformats "Fernstudium" erarbeiten. Gastgeberin der Tagung ist die Berlin Professional School, das Zentralinstitut der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin für die weiterbildenden Studienangebote und Fernstudiengänge, die eine berufsbegleitende wissenschaftliche Weiterbildung ermöglichen.

Zusammen mit Prof. Dr. habil. Peter J. Weber nehmen an der Podiumsdiskussion „Tradition und Moderne – Welche Zukunft hat das Fernstudium an Hochschulen im digitalen Zeitalter?" teil: Prof. Dr. Wolfram Behm, CIO SRH Fernhochschule – The Mobile University – Prof. Dr. Holger Sommerfeldt, Akademischer Leiter für das IUBH Fernstudium, Internationale Hochschule Bad Honnef – Bonn, Autor der Trendstudie Fernstudium – Prof. Dr. Thomas Tegen, Präsident Euro-FH Europäische Fernhochschule Hamburg.

Wer Herrn Peter J. Weber also einmal live kennenlernen möchte, der ist hier herzliche Willkommen.

Veranstaltung

Mo. 29.06.2017
13.30–18.00 Uhr

Di. 30.06.2017
08.30–14.30 Uhr

Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Campus Lichtenberg
Alt-Friedrichsfelde 60
10315 Berlin
Haus 6 A, EG, Raum 008

Veranstalter

DGWF – Arbeitsgemeinschaft für das Fernstudium an Hochschulen (AG-F)
Sylvia Stamm
E-Mail: sylvia.stamm@hwr-berlin.de

Programm

Programm

Beitrag

Mitglieder der DGWF e. V.: 100,00 EUR
Nicht-Mitglieder: 120,00 EUR

Anmeldung

Anmeldung bis spätestens Montag, 19. Juni 2017 über das Online-Portal

Verwendung von Cookies

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Website weitersurfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Oder mehr erfahren.